Produktion startet im September

Netflix zeigt neue „Star Trek“-Serie

+
Intergalaktischer Deal: Netflix hat sich die internationalen Vermarktungsrechte für die neue „Star Trek“-Serie gesichert und darf die Folgen innerhalb von 24 Stunden zeigen.

Ein neues Raumschiff, neue Figuren und eine neue intergalaktische Mission: Trekkies aus aller Welt fiebern der neuen „Star Trek“-Serie entgegen.

Hierzulande wird man die neuen Folgen exklusiv bei Netflix sehen: Der Streamingdienst hat mit dem US-Sender CBS einen internationalen Lizenzvertrag abgeschlossen, der die Bereitstellung der neuen Episoden binnen 24 Stunden nach US-Ausstrahlung vorsieht. Ab wann eine synchronisierte Fassung vorliegen wird, ist noch nicht bekannt. Insgesamt vermarktet Netflix die Serie in 188 Ländern - nicht jedoch in Kanada und den USA, wo die neue „Star Trek“-Serie über die Onlinevideothek CBS All Areas abrufbar sein wird.

Die Produktion startet im September, der Sendestart ist für Januar 2017 geplant. Bis dahin können sich Fans die Zeit entweder mit dem neuen Kino-Spektakel „Star Trek Beyond“ (Start: 21. Juli) vertreiben oder, sofern sie ein Netflix-Abo besitzen, mit den alten Abenteuern von Captain Kirk und Co.: Bis Ende des Jahres wird die On-Demand-Plattform „The Original Series“, „The Next Generation“, „Deep Space Nine“, „Voyager“ und „Enterprise“ ins Angebot mit aufnehmen - in der Summe kommen die „Star Trek“-Serien auf 727 Folgen.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren