Exklusiver Content made in Germany

Netflix: Drehstart für deutsche Eigenproduktion

+
Sie setzen die erste aussschließlich in und primär für Deutschland gedrehte Netflix-Serie um (von links): die Showrunner Baran bo Odar und Jantje Friese mit Erik Barmack (Vice President International Originals at Netflix) und den ausführenden Produzenten Quirin Berg und Justyna Müsch.

Exklusiver VoD-Content made in Germany: Nachdem die Dreharbeiten zu Amazons „Wanted“ von und mit Matthias Schweighöfer sowie zu Christian Ulmens Maxdome-Serie „Jerks“ bereits in vollem Gange sind, ist nun auch für Netflix' „Dark“ die Klappe gefallen.

Die erste Serie des Streaming-Dienstes, die ausschließlich in Deutschland und primär für den hiesigen Markt produziert wird, erzählt von vier Familien in einer deutschen Kleinstadt, deren Schicksale durch das mysteriöse Verschwinden zweier Kinder auf tragische Weise verknüpft ist. Die Idee zur Serie stammt von Jantje Friese und Baran bo Odar (auch Regie), die 2014 gemeinsam den preisgekrönten Cyber-Thriller „Who Am I - Kein System ist sicher“ drehten und bei „Dark“ auch als Showrunner fungieren. Vor der Kamera stehen unter anderem die Darsteller Louis Hofmann, Oliver Masucci, Jördis Triebel, Anatole Taubman und Maja Schöne. Gedreht wird bis Ende März 2017 in und um Berlin, der exklusive Netflix-Start von „Dark“ ist für die zweite Jahreshälfte avisiert.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren