Nach Armenien-Resolution

Türkischer Sender stellt ZDF-Kindernachrichten „logo!“ ein

+
Die Kindernachrichten „logo!“ dürfen bei dem türkischen Kanal D nicht mehr gezeigt werden.

Das Abstimmungsverhalten des Deutschen Bundestages zur Armenien-Resolution, mit dem die Abgeordneten „die Taten der damaligen jungtürkischen Regierung, die zur fast vollständigen Vernichtung der Armenier im Osmanischen Reich geführt haben“ beklagten, zieht weitere Folgen nach sich.

Nun ist das ZDF betroffen. Kanal D, Teil der türkischen Dogan Medienholding, stellt die Zusammenarbeit mit dem öffentlich-rechtlichen Sender ein. Betroffen ist davon ausgerechnet eine Sendung für die Jüngsten. Die Kindernachrichten „logo!“ dürfen bei dem türkischen Kanal laut ZDF-Pressemitteilung nach angeblich „zahlreichen Zuschauerbeschwerden hinsichtlich des Abstimmungsverhaltens des Deutschen Bundestages zur Armenien-Resolution“ nicht mehr gezeigt werden. Damit endet abrupt ein zehnjähriger Versuch des ZDF über den paneuropäischen Feed von Kanal D, durch eine wiederholte Ausstrahlung der Kindernachrichten in deutscher Sprache vor allem Kinder türkischstämmiger Familien in Deutschland zu erreichen. Hintergrund war, dass in türkischen Haushalten bevorzugt auch türkische Sender laufen würden. Die Kindernachrichten „logo!“ sollten politische Entscheidungen aus deutscher Sicher den jungen Zuschauern nahebringen. Frank-Dieter Freiling, Leiter Internationale Angelegenheiten des ZDF, sagt über den Abbruch der Zusammenarbeit: „Wir bedauern die Entscheidung unserer türkischen Partner sehr, eine solche integrationsfördernde Ausstrahlung von 'logo!' zu beenden.“

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren