Weiter im Free-TV

Leichtathletik: ARD und ZDF sichern sich Rechte bis 2020

+
Für Deutschland holte bei den Olympischen Sommerspielen 2012 der Stabhochspringer Björn Otto (links) die Silbermedaille.

Gute Nachrichten für Leichathletik-Fans: ARD und ZDF haben sich mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) auf die Übertragungsrechte bis zum Jahr 2020 geeinigt.

Schwerpunkt der Übertragungen sollen wie bisher die Deutschen Freiluft-Meisterschaften bilden, die in diesem Jahr mit rund sieben Stunden Gesamt-Übertragungszeit bei ARD und ZDF zu sehen sein werden. "Auch in Zukunft werden wir den Leichtathletik-Sport in der ARD begleiten und unseren Zuschauern eine der erfolgreichsten TV-Sportarten exklusiv, kompetent sowie umfassend in unseren Programmen präsentieren können.", erklärt ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zu der Einigung. Sein ZDF-Kollege Dieter Gruschwitz ergänzt: "Die Leichtathletik ist als olympische Kernsportart eine ganz wichtige Programmfarbe im Sportangebot des ZDF. Die Fortsetzung der jahrelangen guten Zusammenarbeit mit dem DLV wird für beide Partner von Vorteil und Nutzen sein." Nächstes Highlight der diesjährigen Leichathletik-Saison werden die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften sein, die am Wochenende 18. und 19. Juni in Kassel stattfinden. Vom 12. bis 21. August stehen dann die Leichtathletik-Wettbewerbe der Olympischen Spiele in Brasilien (5. bis 21. August) auf dem Programm.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren