Geheimnisvolle Orte: Der Aachener Dom (Geschichte im Ersten:) - Mo. 22.02 - ARD: 23.30 Uhr

Abbild des Himmlischen Jerusalem

+
Der Kameramann Jörg Adams filmt vor dem Karlsschrein mit den Gebeinen Karls des Großen im Zentralbau des Aachener Doms. Dieser wurde im Jahr 803 als Nachbildung des "Himmlischen Jerusalem" der Bibel fertiggestellt.

Eine Doku ergründet die Geheimnisse eines Bauwerks, das einst von Karl dem Großen nach dem biblischen Vorbild des "Himmlischen Jerusalem" errichtet wurde.

Als erstes deutsches Kulturdenkmal wurde der Aachener Dom 1978 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Nur ein weiterer Superlativ für dieses wichtige Bauwerk des Mittelalters: Geheimnisse, Wunder und Legenden umranken die von Karl dem Großen in Auftrag gegebene Kathedrale, die im Jahr 803 fertiggestellt wurde. Seit zwölf Jahrhunderten ist der Dom ein Zentrum für Gläubige und Wallfahrtsort für Kunstliebhaber. 600 Jahre lang war er der Krönungsort römisch-deutscher Könige. Bis heute umgeben vor allem architektonische Rätsel den Bau, dessen Urzelle ein Oktogon mit - inzwischen erneuertem - Kuppeldach ist.

Die Autoren des Films "Geheimnisvolle Orte: Der Aachener Dom", Rüdiger Heimlich und Luzia Schmid, erhielten überraschende Einblicke in die Konstruktionsweise des Doms. Die antiken Maße des Dombaumeisters Odo von Metz, die Zahlenmagie und die Symmetrie des Bauwerks konnten erst in jüngster Zeit mit modernsten Mitteln entschlüsselt werden. Sie belegen, dass Karl der Große mit dem Dom ein Abbild des "Himmlischen Jerusalem" aus der Bibel errichten wollte. Der Film blickt hinter die Kulissen des Bauwerks und führt an sonst unzugängliche Orte. Menschen, die die Geheimnisse des Doms kennen, erzählen von Momenten, in denen der Aachener Dom in Gefahr war und in denen er nur durch die Einfallskraft und den leidenschaftlichen Einsatz der Aachener gerettet wurde.

Name der Sendung Geheimnisvolle Orte: Der Aachener Dom
Hinweis Geschichte im Ersten:
Sendedatum 22.02.2016
Sender ARD
Sendezeit 23:30:00
produzierender Sender WDR
Genre Dokumentation
Genre Dokumentation

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren