Der "ZDF-Fernsehgarten" wird 30 Jahre (Sonntag, 08.05., 11.50 Uhr)

Der Garten bebt

+
Seit 2000 ist Andrea Kiewel, ehemals Schwimmerin in der Jugend-Nationalstaffel der DDR das Gesicht des "ZDF-Fernsehgartens". Sie sagt: "Der Fernsehgarten ist die Samstagabendunterhaltung am Sonntagvormittag".

Der "ZDF-Fernsehgarten" feiert eine Saison lang sein 30-jähriges Bestehen. Auch die jungen Zuschauer sehen die Mischung aus Sackhüpfen, Musik-Acts und Flohmarkt gern.

Ein "ZDF-Fernsehgarten" ohne Andrea Kiewel - ist das vorstellbar? - Natürlich nicht. Die Blonde vom Lerchenberg gehört zur Sonntagssendung wie die Sonne zum Sommer, wie einst Gottschalk zu "Wetten, dass ..?" Auch über manche persönliche Krisen hinweg hat sich "Kiwi" ihre ansteckende Sonntagvormittags-Munterkeit erhalten. Begeisterung ohne Ende für Stars und Sternchen, für Schlager, Pop und Musical. Sport und Turnen sowieso, wie es sich für eine ehemalige Schwimmerin aus der Jugendnationalmannschaft der DDR nun mal gehört. Doch auch Ilona Christen, allererste Moderatorin im "Fernsehgarten" ließ sich keineswegs lumpen. Gleich bei der ersten Sendung vor 30 Jahren, am 29. Juni 1986, stieg sie auf das Dach des ZDF und brannte sich dort im Teer die Füße heiß. Später sprang sie mit dem Fallschirm vom Himmel oder überschlug sich mal eben mit dem Helikopter. Am Sonntag, 8. Mai, 11.50 Uhr, geht die ZDF-Institution in die 30. Saison - das Jubiläum wird den ganzen Sommer über gefeiert.

Der "Fernsehgarten", so ähnlich sagte Kiwi mal, ist "Samstagabendunterhaltung am Sonntagvormittag". Ja, das ist sie - und eben noch viel mehr: eine Mischung aus Bundesgartenschau und musikalischem Mixed Pickles, aus Flohmarkt und Bundesjugendspielen, aus Sackhüpfen und Dauerlauf: Joey Kelly, der wieder mal, schaffte am Stück 24 Stunden.

"Eine große Live-Show, eine Mischung aus Show, Artistik, Musik, Mode- und Freizeittipps, sowie aktuelle Themen" waren beim Start 1986 geplant. "Moderatorin ist Ilona Christen, bisher bei 'Tele-Illustrierte', 'Sonntagskonzert' und 'Stadtschreiber", hieß es damals seitens des ZDF trocken. Zehn Sommersendungen sollten es erst mal sein. Gleich am ersten Tag stürmten 1.000 Zuschauer die Betonarena auf dem Lerchenberg, erwartet hatte man nur 300. "Wolle mer se roilosse?", war da die Frage wie beim berühmt-berüchtigten "Mainz wie es singt und lacht". Dass die Antwort "Noi mit'n!" ("herein mit ihnen") gelautet haben soll, ist weiter nicht verwunderlich. Genau so wie die Tatsache, dass sich die Zahl der Live-Zuschauer auf 4.000 steigerte - und die der daheim vor den Geräten auf vier Millionen.

Die ganze Freiluft-Show ist sowieso so etwas wie ein einziger Guinness-Rekord und tatsächlich als "am längsten laufende Live-Open-Air-Unterhaltungsshow" als solcher anerkannt. Wer es wissen will: 2.850 Musikacts gab's bislang, 25.000 Arschbomben (vornehm: "Poolbombs") wurden in 25 Stunden geschafft, 100 Zwillingspaare trafen sich, in 15 Folgen wurde der "größte Rumtopf der Welt" angesetzt. Und wer behaupten will, auf dem Lerchenberg gäben sich nur B- und C-Stars, sowie viele Oldies ein Stelldichein, wird vom Chronisten eines Besseren belehrt: nämlich, dass "Top-Stars wie Kylie Minogue, Amy McDonald, Katie Melua und Juanes" erste Fernsehauftritte in Deutschland im "ZDF-Fernsehgarten" hatten.

Inzwischen hat sich der "Garten" mit seinen Turnübungen, Kochrezepten (Armin Roßmeier, von Anfang an!) längst auf Frühlings-, Herbst- und Wintershows ("Fernsehgarten on tour") ausgedehnt. Regelmäßig wird nun dem European Song Contest mit Gewinnern von einst gehuldigt. Zwei Millionen sehen Sonntag für Sonntag zu, besonders Jüngere aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen (340.000) sind offenbar ganz gerne dabei. Nur einer macht Ärger: Stefan Mross mit seiner "Immer wieder sonntags"-Sendung im Ersten, live aus dem Europapark Rust übertragen. Mross, der am 22.05., um 10.03 Uhr, in die neue Saison startet, hat im vergangenen Sommer ein paar Zuschauer abgegraben und ist kurzzeitig am ZDF vorbeigezogen (1,93 zu 1,86 Millionen). Die Lerchenbergler reagieren darauf und senden ab sofort zu späterer Stunde: Man startet jetzt um 11.50 Uhr und sendet bis 14 Uhr.

"Der Garten bebt" heißt es am 8. Mai zum Start der neuen Staffel mit 21 Folgen. Außer den üblichen Verdächtigen der Schlagerszene wie Beatrice Egli, Michael Wendler, DJ Bobo, Thomas Anders, Achim Petry, Roland Kaiser und Vanessa Mai sind auch die Höhner, voXXclub, Feuerherz und die Schlager-Boygroup Klubbb3, bestehend aus Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff, mit von der Partie. Und auch die Harlem Globetrotters gaben Andrea Kiewel keinen Korb. Einen derart hochkarätigen Gästemix hat man am Samstagabend schon lange nicht gesehen.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren