Ende des Erfolgsformats

Game of Thrones: HBO bestätigt Aus nach Staffel 8

+
Ob Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) am Ende auf dem Eisernen Thron sitzen wird? Fest steht bisher nur: Nach acht Staffeln wird die Geschichte von „Game of Thrones“ zu Ende erzählt sein. Das Aus wurde von HBO inzwischen offiziell bestätigt.

Nun ist es offiziell: Nachdem die „Game of Thrones“-Showrunner David Benioff und Dan Weiss verkündeten, dass die Fantasy-Saga nach der achten Staffel enden wird, hat der produzierende Sender HBO das Ende des Erfolgsformats bestätigt.

Ein entsprechendes Statement gab Programmdirektor Casey Bloys gegenüber „Entertainment Weekly“ ab. Nach aktuellem Informationsstand soll die finale Staffel der preisgekrönten Dramaserie nurmehr sechs Episoden umfassen.

Bereits für den siebten Durchgang, der im kommenden Winter gedreht wird, wurde kürzlich eine Reduzierung der Episodenzahl auf sieben statt der bisher üblichen zehn bekanntgegeben. Bloys erklärte im Interview, dass er Benioff und Weiss gerne zu zehn weiteren Folgen beziehungsweise einer weiteren Staffel überredet hätte, er ihnen letztlich aber doch freie Hand lassen werde: Die beiden hätten „eine sehr genaue Vorstellung davon, wie viele Staffeln sie machen wollen“.

Von Senderseite vertraue man auf deren Urteil, „denn die beiden wissen, was für die Serie am besten ist“. Für Fans bleibt derweil zumindest eine kleine Hoffnung, dass die Geschichte von Westeros auch nach dem Ende von „Game of Thrones“ weitergesponnen wird: Wie Bloys hoffnungsvoll hinzufügte, habe er mit den Showrunnern über die Möglichkeit eines Spin-offs gesprochen. Benioff und Weiss hätten die Option nicht grundsätzlich ausgeschlossen.

Zuletzt war die sechste Staffel von „Game of Thrones“ hierzulande bei Sky zu sehen, einzelne Staffeln sind als sogenannte Box Sets nach wie vor über die Streaming-Angebote Sky Go und Sky Online abrufbar.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren