Der „ran-Fußballsommer XXL“: Sechs EM-Spiele und die komplette Copa America

38 Fußballübertragungen in fünf Wochen

+
So sieht Vorfreude aus: Kommentator Frank Buschmann in Aktion.

ProSiebenSat.1 setzt auf Fußball total: Die gute, alte Marke „ran“ erlebt im Sommer eine Renaissance.

Sechs Vorrundenspiele der Fußball-EM in Frankreich und 32 Partien von Copa America aus den USA: SAT.1, kabel eins und ran.de rufen mit insgesamt 38 Live-Spielen den „ran-Fußballsommer XXL“ aus. So ein Paket ist beispiellos in der Sendergeschichte. Doch zur eigentlichen Überraschung bei der Programmpräsentation der Münchner avancierte eine höchst prominente Personalie.

Auch wenn er bei vielen Fans einen erstaunlich schweren Stand hat, das Fußballfernsehen, so ganz ohne einen sprachgewandten Fachmann wie Marcel Reif, das können und wollen sich nur die wenigsten vorstellen. Nur folgerichtig, dass dem erfahrenen Reporter nach seinem offiziellen Karriereende bei Sky weitere Angebote ins Haus flattern. Wobei die Nachricht von seinem Engagement für SAT.1 nun doch sehr überraschend kam: Wie die SAT.1-Verantwortlichen am Mittwochnachmittag bei der offiziellen Vorstellung ihres Eventprogramms zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) mitteilten, wird Marcel Reif ab 19. Juni für die Münchner als Experte tätig sein.

Im Europa Park in Rust wird der 66-Jährige an vier Spieltagen gemeinsam mit Frank Buschmann die Spiele in Frankreich analysieren. Frank Buschmann nahm direkt die Gelegenheit wahr, sich für seinen in den sozialen Medien oft angefeindeten Kollegen stark zu machen. „Es war ja ein Hobby, ihn in den sozialen Netzwerken zu bashen“, sagte Buschmann am Mittwoch bei der Vorstellung des SAT.1-EURO-Konzepts, bei der Marcel Reif nicht persönlich anwesend war. Doch in seiner Expertise sei Reif ja wohl über jeden Zweifel erhaben, und nun, so Buschmann, werde er einfach „mal gucken, wie er wirklich ist“. Seine Vorfreude brachte der bekanntlich sehr social-media-affine „Buschi“ direkt via Facebook zum Ausdruck. „Die Murmel, Marcel Reif und ich ... 19.-22.06 zur EM in SAT1! Da wirst du doch bekloppt!“, postete der 51-Jährige.

Es ist in der Tat allerhand, was der „ran“-Sender, den vor einigen Wochen noch niemand mit dem Fußball-Highlight dieses Sommers in Verbindung brachte, da aus dem Hut zaubert. Insgesamt präsentiert SAT.1 ab 19. Juni sechs Spiele der EM-Vorrunde live. Möglich machte dies die Sublizensierung der Sportrechteagentur SportA: SAT.1 und ran.de pickten sich die Parallelspiele, welche am dritten und letzten Spieltag der Gruppenphase aus Wettbewerbsgründen zeitgleich ausgetragen werden. Erstwahlrecht haben zwar ARD und ZDF, aber alle Verantwortlichen sind sich einig, dass auch in den verbleibenden EM-Spielen Spannung garantiert ist. Was auch mit dem Modus zusammenhängt: Diesmal kämpfen 24 statt 16 Mannschaften um den Titel, gespielt wird in sechs Vierergruppen - erstmals qualifizieren sich sogar die vier besten Gruppendritten fürs Achtelfinale. „SAT.1 wird von dem neuen Modus profitieren“, sagte SAT.1-Kommentator Hansi Küpper. „Vor dem letzten Gruppenspieltag wird noch so gut wie nichts entschieden sein.“

Neben den Kommentatoren Hansi Küpper und Matthias Stach sind für SAT.1 in Frankreich Matthias Killing als Moderator und Ex-Hannover- und -Schalketrainer Mirko Slomka als EM-Experte im Einsatz. Das starke Team bei den „ran EM Talks“ aus Rust wird von Horst Held, Fredi Bobic und Felix Magath verstärkt. Nicht zu vergessen, Social-Media-Reporter Christoph „Icke“ Dommisch, der das Team auf seine seit den SAT.1-NFL-Events wohlbekannte Weise unterstützt. „Du kannst vieles anders machen, als wir es bei Sky, ARD und ZDF sehen“, kündigt Frank Buschmann gerade in Sachen Interaktion mit den Usern Innovatives an. Marcel Reif ließ dazu ausrichten: „Social-Media-Maniac trifft auf Social-Media-Verweigerer bei der EM-Analyse - aber letztlich eint Frank Buschmann und mich die gleiche Leidenschaft: Fußball. Dieser EM-Ausflug hat mich gereizt.“ Auch Alexander Rösner, Senior Vice President Sport ProSiebenSat.1 TV Deutschland, ist von der Strahlkraft seiner Doppelspitze beim Talk überzeugt. Mit Reif und Frank Buschmann habe der Sender ein besonders meinungsstarkes Duo: „Die Zuschauer können sich auf klare Kante und intensive Diskussionen freuen.“

Der „ran-Fußballsommer XXL“ wird bereits am kommenden Freitag, 3. Juni, bei kabel eins mit der Übertragung des ersten Copa-America-Spiels eingeläutet. Um 02.30 Uhr europäischer Zeit stehen sich in Santa Clara Jürgen Klinsmanns Team USA und Kolumbien gegenüber. kabel eins zeigt bis zum 15. Juni zwölf Vorrundenspiele. SAT.1 überträgt von der erstmals mit den besten Teams aus Süd-, Mittel- und Nordamerika gespickten Copa zum 100-Jahre-Jubiläum des südamerikanischen Verbandes sieben K.o.-Spiele: die Viertelfinals am 17./18./19. Juni, die Halbfinals am 22. und 23. Juni und das Finale von 26. auf 27. Juni. ran.de zeigt alle 32 Spiele der Copa America von 3. bis 26. Juni im kostenlosen Livestream. „Das größte Paket ever“, wie Matthias Killing, der durch die Präsentation in München führte, nicht vergaß zu unterstreichen.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren