Leider nur ein gut gemeinter Versuch

Böhmermanns „Wetten, dass ..?“: Im Dauerlauf durch die Langeweile

+
Jan Böhmermann arbeitete sich im edlen Satinsakko an der großen Aufgabe ab, durch ein „Wetten, dass ..?“-Revival zu führen.

Der Meister der Eigen-PR, Jan Böhmermann, hatte die Medienjournalisten seit Tagen kirre gemacht mit der überraschenden Ankündigung, er würde „Wetten, dass ..?“ wiederbeleben. Am Donnerstagabend war es so weit!

„Wetten, dass ..?“ war mal eine Fernsehshow, die vor allem eines war: ziemlich größenwahnsinnig. Und es gab Zeiten, in denen sich das Publikum von einer sündhaft teuren Produktion mit glamourösen Megastars, aufwendigen Action-Wetten und XXL-Sendezeiten beeindrucken ließ - bis zu 20 Millionen schauten in Gottschalks großer Ära zu. Doch die fetten Jahre waren schon lange vorbei, als es erst unter seiner Ägide und dann mit Karacho unter seinem Nachfolger Markus Lanz dahinging. 

Vor zwei Jahren wurde „Wetten, dass ..?“ aus gutem Grund eingestellt. Dass jetzt ausgerechnet in der kleinen Nische von ZDFneo der Versuch gestartet wurde, dass große Unterhaltungsfernsehformat von einst wiederzubeleben, hat etwas Paradoxes. Aber nicht nur Medienjournalisten und ausgemachte Nostalgiker waren gespannt, wie Jan Böhmermanns schon vorab als Sensationscoup gehandeltes „Wetten, dass ..?“-Revival laufen würde. Der blasse, dünne Junge dürfte auf den Spuren der großen, blonden Legende wohl irgendwann selbst bemerkt haben, dass er sich bei diesem sinnlosen Unterfangen nur verlaufen konnte.

Groß war nur die Sendezeit

Groß war an seinem „Wetten, dass ..?“ nur die Sendezeit. Der ZDFneo-Slot von 45 Minuten reichte natürlich bei Weitem nicht aus, um Böhmermanns ambitionierter Showidee gerecht zu werden. Nach einem abrupten Cut wird die ohnehin schon komplett aufgezeichnete Sendung am kommenden Donnerstag, 22.15 Uhr, fortgesetzt. Nur Böhmermann selbst weiß, wie viele Fortsetzungen es darüber hinaus noch geben wird ...

Die Ouvertüre, die am heutigen Freitag, 0.00 Uhr, auch im ZDF-Hauptprogramm ausgestrahlt wird, war absolut keine „Verarsche-Show“ und auch nicht die große „Gag-Gala“. Beides hatte der „Neo Magazin Royale“-Moderator vorab schon ausgeschlossen und angekündigt: „Wir haben hier ein Erbe mit Respekt zu behandeln.“ Er hat Wort gehalten. Aber als Bewerbung für den Samstagabendsendeplatz im ZDF, wo er seine Sendung am liebsten „zwölfmal im Jahr“ moderieren würde, taugte der unterm Strich eher lahme Abklatsch auch nicht.

Wetten als Parodie

Eko Fresh hatte Böhmermann ein deutsch-türkisches Freundschaftsshirt mitgebracht, DJ Bobo hatte wie immer viel gute Laune, CDU-Politiker Jens Spahn durfte auf der Couch schwarz-grüne Koalitionspläne schmieden („Mit dem Cem könnte ich mir das vorstellen“), und Model Eva Padberg sprach über ihr UNICEF-Engagement für Kinder. Was natürlich eine gute Sache ist - ganz im Gegensatz zu den Wetten, die als lustige Parodie gemeint waren, aber gerade deshalb überhaupt nicht in dieses seltsam steif angelegte Spiel passten.

„Höhepunkt“ war eine schmuddelige Außenwette, in der Baggerfahrer Bruno seine Frau mit seinem schweren Baugerät im Verlauf der Sendung zum Orgasmus bringen wollte. Seine angestrapst auf einem gynäkolischen Stuhl der Dinge harrende Frau Susanne war nach den 45 Sendeminuten natürlich noch nicht im Ansatz zufriedengestellt. Mal sehen, ob das und auch alles andere nächste Woche besser wird. Allzu viel Hoffnung darf man nicht haben.

Am Ende ist es auch diesmal natürlich wie immer bei Böhmermann: Er polarisiert. Die einen werden sagen, er empfahl sich mit seiner durchaus sicheren Moderation im edlen Satin-Anzug für höhere Aufgaben, die anderen dürften kritisieren, dass er sich in einem Moderationsdauerlauf durch eine überaus langweilige Sendung hechelte. Fakt ist: Wer „Wetten, dass ..?“ bisher nicht vermisst hat, wird auch jetzt nicht mehr Lust aufs Comeback haben. Größenwahn alleine macht dann eben auch noch keine gute Show. Die Ambition war da, allein es fehlten die Mittel. Aber ein „Wetten, dass ..?“ auf Sparflamme braucht kein Mensch.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren