Erste TV-Produktion des Kinostars

Blutiges Historienevent: Schweighöfer schlitzt für SAT.1

+
Sonja Gerhardt ist Star des SAT.1-Historienthrillers „Jack the Ripper“. Im von Matthias Schweighöfer produzierten Eventfilm wird sie im Jahr 1888 durch die Straßen des historischen Londons gejagt. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Zwei Eventfilme hat SAT.1 in der kommenden TV-Saison im Programm - beide sollen mit historischem Ambiente überdurchschnittlich Quote machen.

Wie der Sender am Mittwochabend im Rahmen seiner Programmpräsentation in Hamburg verriet, werden in der TV-Saison 2016/17 zwei mit außergewöhnlichem Aufwand erstellte Produktionen ausgestrahlt. Matthias Schweighöfers erste Arbeit fürs Fernsehen - der Kinostar produziert, tritt aber nicht vor die Kamera - ist der Historienthriller „Jack The Ripper“. Sonja Gerhardt („Ku'damm 56“) als gejagte Schöne sowie Vladimir Burlakov und Sabin Tambrea spielen die Hauptrollen. Drehberichten zufolge soll der TV-Streifen eine für die Primetime ungewöhnlich blutige Angelegenheit werden. Auch für Eventfilm Nummer zwei, der den Arbeitstitel „Die Ketzerbraut“ trägt, muss historisches Textil angefertigt werden - der Film spielt im 16. Jahrhundert. Im Mittelpunkt laut SAT.1: „eine junge Frau, die um ihre Freiheit, Liebe und für Gerechtigkeit kämpft“. Wem dieser Themenkomplex irgendwie bekannt vorkommt: Die Drehbuchvorlage lieferte das Schmöker-Ehepaar hinter dem Pseudonym Iny Lorentz, verantwortlich für die „Wanderhuren“-Romane. Mit deren Verfilmung gelangen SAT.1 und Hauptdarstellerin Alexandra Neldel in der Vergangenheit einige Quoten-Hits. Der Ausstrahlungstermin für beide Filme steht noch nicht fest.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren