Alles steht Kopf

Hier ist "Freude" am Drücker

+
Fünf Emotionen kennt der Mensch laut "Alles steht Kopf" (von links): Wut, Ekel, Freude, Angst und Kummer.

Eine geniale Idee, fantastisch umgesetzt: "Alles steht Kopf" taucht ein in die Gefühlswelt eines kleinen Mädchens und beobachtet personifizierte Emotionen bei der Arbeit.

Was mag nur in ihrem Kopf vorgehen? Diese Frage stellen sich Eltern und Erwachsene angesichts des sprunghaften Verhaltens von Teenagern immer wieder. Eben noch süße Kinder, agieren sie plötzlich zwischen dem sprichwörtlichen "Bäume-Ausreißen-Können" und verstocktem "In-Sich-Gekehrt-Sein". Na klar, einmal ist "Freude" am Drücker, dann wieder "Kummer". So zumindest wird das Wechselbad in dem grandiosen Animationsfilm "Alles steht Kopf" (2015) erklärt, der mit bewundernswertem Erfindungsreichtum in die Gefühlswelt einer Elfjährigen führt - nach dem riesigen Leinwanderfolg (über drei Millionen Besucher) nun auch im Heimkino.

Regisseur Peter Docter ("Monster AG", "Oben") wählte fünf Hauptemotionen aus, die im Kopf der kleinen Riley schalten und walten: Freude, Kummer, Ekel, Wut und Angst versuchen je nach Situation, auf einen zentralen Knopf zu drücken und so in Rileys Sinne die Führung zu übernehmen - ein fantasievoller, visuell grandios umgesetzter Weg, um zu zeigen, wie Gefühle von Geburt an unseren Verstand und unser Handeln beeinflussen.

Richtig spannend wird es aber erst, als Riley mit elf Jahren den Ort ihrer glücklichen Kindheit verlässt und nach San Francisco zieht. Plötzlich muss sich der Teenager völlig neu orientieren und mit ihm die fünf in seinem Kopf. Kummer und Freude beginnen in einem abenteuerlichen Plot, sich um Erinnerungen zu rangeln, bis sie gemeinsam mit diesen in einem Röhrensystem verschwinden, das zum Langzeitgedächtnis führt.

Ob sie sich rechtzeitig in die Kommandozentrale zurückkämpfen, bevor in Rileys Kopf das totale Chaos ausbricht? Nur so viel: Große wie kleine Zuschauer werden gleichermaßen begeistert sein von diesem neuen Disney-Pixar-Meisterwerk, das in Kürze sogar bei den Oscars ausgezeichnet werden könnte: "Alles steht Kopf" wurde in den Kategorien "Bester animierter Spielfilm" und "Bestes Originaldrehbuch" nominiert.

Erhältlich auf DVD, Blu-ray Disc, Blu-ray 3D und als Video-on-Demand.

Filmbewertung Meisterwerk
Filmname Alles steht Kopf
Originaltitel Inside Out
3D 3D Info
Regisseur Peter Docter
Genre Trickfilm
Schauspieler
Entstehungszeitraum 2015
Land USA
Titel Alles steht Kopf
Studio Disney
Vertrieb Disney
Freigabealter ohne Altersbeschränkung
Erhältlich ab 11.02.2016

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren