13th Street zeigt Krimi-Miniserie "Cape Town" mit Axel Milberg im Juli

+
Folgte dem Ruf nach Kapstadt: Axel Milberg verkörpert in fünf von sechs Episoden "Cape Town" einen undurchsichtigen Bösewicht.

Dass deutsche Produzenten in Kapstadt drehen, ist nicht ungewöhnlich.

Schließlich ist Südafrika ein Filmland mit exzellenter Infrastruktur und wunderbaren Locations. Dennoch schlägt das Projekt "Cape Town" der Münchener Produzentin Annette Reeker aus der Reihe. Die ehemalige "Switch"-Autorin realisierte dort mit selbst gesammeltem Geld eine aufwendige sechsteilige Serie mit internationalem Cast in englischer Originalsprache. Als ästhetische Vorbilder standen US-Serien wie "Crininal Minds" oder "CSI" Pate. "Cape Town" ist ein klassischer, harter Cop Krimi nach den Romanen des Südafrikaners Deon Meyer. Trond Espen Sein ("Der Wolf") spielt einen depressiven Polizisten, der nach dem Tod seiner Frau versucht, wieder in die Spur zu kommen. Er erhält den Auftrag, eine Mordserie aufzuklären. Dabei werden ermordeten weißen Männern Masken von Prominenten aufgesetzt. Auch "Tatort"-Star Axel Milberg ist bei dem Projekt dabei, das nun mit dem Pay TV-Sender 13th Street (unter anderem bei SKY zu sehen) einen deutschen Abnehmer fand. Dort läuft "Cape Town" am Montag und Dienstag, 04. und 05. Juli, 21 Uhr, als Serienevent. Der Zuschauer hat die Wahl zwischen englischem Originalton und deutscher Synchronisation.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren