Kulinarisches Vergnügen

Kochen am Schloss: Oldenburg lässt es sich schmecken

+
Vier Tage zum Schlemmen.

Nachdem das Open-Air-Event „Kochen am Schloss“ im vergangenen Jahr hunderte Oldenburger mit leckeren Happen auf dem Schlossplatz begeisterte, gibt es dieses Jahr ein Revival. Parallel zum Stadtfest werden vor dem gelben Prunkgebäude wieder die Kochlöffel geschwungen und hungrige Gäste zu Tisch gebeten.

Weiße Pagodenzelte und jede Menge Köche, die sämtliche Gaumen Oldenburgs verwöhnen wollen – das ist Kochen am Schloss. Das kulinarische Event am Schloss geht dieses Jahr unerwartet in die zweite Runde. Denn eigentlich war das Koch-Spektakel als einmalige Veranstaltung geplant. Doch nach dem riesigen Erfolg des letzten Jahres legen die Organisatoren dieses Jahr nochmal nach. Vier Tage lang wird live gekocht, probiert und geschlemmt. Mit dabei sind dieses Jahr: Bestial, Caldero, C.U.P. Catering, Glut & Wasser, GOP Varieté-Theater Bremen, Hafenhaus, Käthe Kaffee, Kleine Burg, Michael Schmitz Brasserie und Vinothek, Phönix und Royals & Rice.

Gekocht wird zu folgenden Zeiten:

Mittwoch: ab 17 Uhr

Donnerstag, Freitag und Samstag: ab 12 Uhr

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren