Ausnahmezustand in Wilhelmshaven

Ab an die Jade: Hafenfest lockt mit Max Giesinger, Schramme 11 und Vladi Wostok

+
Ein Highlight bildet das Höhenfeuerwerk, das zum Abschluss des Festes den Hafen erleuchtet.

Es ist eines der größten Stadt- und Hafenfeste im Nordwesten und findet schon zum 42. Mal statt: das Wochenende an der Jade in Wilhelmshaven. Von Donnerstag, 30. Juni, bis Sonntag, 3. Juli, lädt die Nordseestadt dazu ein, bunte Vielfalt und kulturelle Höhepunkte in maritimem Ambiente zu genießen.

Insgesamt fünf Bühnen mit einem abwechslungsreichen Programm bietet das Festgelände rund um den Hafen. Mit Zeitreisen zu Wasser und Land, kulinarischen Besonderheiten und einer touristischen Meile schnüren die Veranstalter ein Paket, das die Besucher in Urlaubs- und Feierlaune versetzen soll. Im Mittelpunkt steht stets die faszinierende Welt der Seefahrt. Open-Ship, Segeltörns und Hafenrundfahrten erweitern den Horizont und laden zum Perspektivenwechsel für neugierige „Sehleute“ ein.

Das musikalische Programm setzt sich aus 60 Live-Konzerten nationaler und internationaler Künstler zusammen. Dabei sollte sich für jeden Geschmack etwas finden, wenn Chart-Stürmer Max Giesinger, Schramme 11, Knallfrosch Elektro, Liedfett oder Vladi Wostok die Bühnen entern. Zusätzlich gibt es Jazz-, Chanty- oder Tribute-Einlagen. Getanzt wird im Discozelt oder auf dem Clubeventschiff MS Koi. Fahrgeschäfte, Flohmarkt und Kunsthandwerk laden zum Bummeln ein, die Spiel- und Erlebnislandschaft sowie das Musik-Programm mit Kinder-Hip-Hop von Deine Freunde runden das Wochenende ab. Zudem wird das EM-Spiel Deutschland gegen Italien am Süstrand übertragen. Ein letztes Highlight bildet das Höhenfeuerwerk, das zum Abschluss des Festes den Hafen erleuchtet.

Alle Veranstaltungen auf einen Blick.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren