Es gibt genug zu tun

Lesung, Rummel, Miss-Wahl: Der Guide fürs Wochenende

+

Wie üblich könnt Ihr Euch am Wochenende nicht über ein mangelndes Freizeit-Angebot in Bremen, Oldenburg und umzu beklagen. In unserer Übersicht findet Ihr Perlen wie Kramermarktsparty, Miss und Mister Bremen Wahl, Werder-Lesung oder Art Cinema Day. Viel Spaß!

Freitag

via GIPHY

Zur Zeitreise lädt ab 10.30 Uhr das Auswandererhaus Bremerhaven. Bei der Familienführung begeben sich große und kleine Besucher auf die Spuren der Auswanderer in die Neuen Welt. Dabei erfährt man nicht nur mehr über die Gründe für Auswanderung, sondern muss unter anderem Geschicklichkeit beim Knüpfen von Seemannsknoten unter Beweis stellen. Anschließend können Familien die Ausstellung auf eigene Faust erkunden.

Auf eine Reise zu den Sternen geht es dagegen im Olbers-Planetarium in Bremen. Kinder von vier bis acht Jahren folgen hier ab 11.30 Uhr der spannenden Geschichte rund um die Rettung der Sternenfee Mira. Der Eintritt für die märchenhafte Reise beträgt 4 Euro. 

Mit einem Laternenumzug ab 19.15 Uhr und einem Kinderfeuerwerk um 20 Uhr lockt der Kramermarkt in Oldenburg am Freitag vor allem die jungen Besucher auf den Markt. Aber natürlich können Besucher aller Altersklassen ab 14 Uhr über das Volksfest flanieren, Fahrgeschäfte testen und sich viele lecker Snacks und Süßes gönnen.

Kramermarkt in Oldenburg: Der Freitag in Bildern

Freunde des gepflegten Deutschraps sollten ab 20 Uhr in der Lila Eule in Bremen vorbei schauen. Dort präsentiert Euch T9 bestehend Torky Tork und Doz9 Tracks von ihrer in Südafrika entstandenen Platte R.I.F.F.A.

Etwas ungewöhnlicher geht es im Theater 11 in Bremen zu. Dort liefert das Duo Misha Kapa ab 20 Uhr russische Akkordeon-Power ab. Wer die in Bremen entstandene Kombo sehen möchte, zahlt 7 Euro Eintritt.

Bekannt wurde Jan Leyk mit seiner Rolle im Trash-Format „Berlin – Tag und Nacht“ auf RTL2. Nach dem Ausstieg aus der Serie wechselte Leyk erfolgreich ins DJ-Fach. Trotz des Erfolgs verkündete er Anfang September sein Karriere-Aus und die bevorstehende Auswanderung nach Südafrika. Natürlich lässt er es sich nicht nehmen zuvor auf Abschiedstour zu gehen und macht dabei ab 22 Uhr auch Halt im 5 Elements in Wildeshausen.

Drei Hallen, vier Areas, die Top-40-Bands Royal Flash, Line Six, Funky Rockerz und Gogo-Tänzer sowie DJ Def, die House Freakz und weitere DJs sorgen ab 22 Uhr für beste Stimmung auf der Kramermarktsparty in Oldenburg.

Fotos: Die Party zum Kramermarkt in Oldenburg

Alle weiteren Partys des Abends findet Ihr in unserer Event-Datenbank und ab Freitag in unserem Party-Guide.

Samstag

Im Stadtmuseum Oldenburg erwartet Euch ab 10 Uhr ein „Perspektivwechsel“. Zu sehen gibt es Fotografien von Beate Lama und Friedrich Precht, Oldenburg mit seinen Menschen und transformierten Gebäuden im Bild. Hier die Infos zu „Perspektivwechsel – Oldenburger Fotografien“.

Kunst, Kultur und Showeinlagen, dazu Schlemmen und Shoppen – Tradition beim Vegefest mit Auto- und Oldtimer-Show sowie Bunkerführungen und Kutter-Rundfahrten. Und ein umfangreiches Musik- und Showprogramm darf natürlich auch nicht fehlen. Die Musiker, Artisten und Künstler treten dabei an verschiedenen Spielstätten direkt auf der Straße in der Fußgängerzone auf. Auch am Samstag und Sonntag, 11 bis 18 Uhr.

Wer sind die schönsten der Stadt? Nach der Miss Oldenburg-Wahl folgt nun die „Miss & Mister Bremen Wahl“ um 15 Uhr in der Waterfront als offizieller Vorentscheid für die „Miss & Mister Germany Wahl“. Als Stargäste werden Miss Germany 2016, Lena Bröder und Mister Germany 2016, Florian Molzahn vor Ort sein.

Miss-Wahl in Oldenburg: Die Fotos vom Laufsteg

Premiere: Im Theater am Goetheplatz wird nach erfolgreicher Voraufführung Bertolt BrechtsDer gute Mensch von Sezuan“ auf die Bühne gebracht. Karten sind noch in den Preiskategorien 2 bis 6 erhältlich. Im Anschluss gibt es eine Premierenfeier. Die Aufführung beginnt um 19 Uhr.

Im Kulturzentrum PFL in Oldenburg versucht der mehrfach preisgekrönte Kabarettist Philip Simon, sich „vor dem intellektuellen Pfandflaschensammeln zu bewahren“. Mit seinem Programm „Anarchophobie. Die Angst vor Spinnern“, betritt er um 19.30 die Bühne.

Seit über 20 Jahren sind sie unterwegs. In Extremo machen auf ihrer „Quid Pro Quo“-Tour um 19.45 Uhr Halt im Pier 2 in Bremen.

Heinz Rudolf Kunze

Der rockende Dichter und Denker Heinz Rudolf Kunze spielt „mit Verstärkung“ um 20 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof auf. „Mr. Deutschrock“ wendet sich mehr denn je in seinen Texten den Themen zu, vor denen andere gerne die Augen verschließen. Kunze dagegen setzt in seinen Stücken die Brille des kritischen Beobachters auf. Das Tour-Motto heißt wie sein aktuelles Album: „Deutschland“.

Schlager-Shootingstar Vanessa Mai hat Ihren Debüt-Namen „Wolkenfrei“ abgelegt. „Nicht, weil ich meine Vergangenheit abgelegt habe, sondern weil ich mich weiterentwickle und jetzt allein dafür stehe, was ich musikalisch mache“, sagt sie selbst. Mai ist ab 20 Uhr in der Glocke in Bremen zu hören.

Sonntag

Sonntag ist Flohmarkt-Tag und so findet auch diesmal wieder von 7 bis 14 Uhr der beliebte Sonntagsflohmarkt am Hansa-Carré in Bremen statt – als Ersatz für den großen Markt auf der Bürgerweide im Herbst und Winter nun in Bremen Hastedt. Unter dem Parkdeck des Einkaufszentrums ist es obendrein auch bei Schietwetter angenehm trocken. Viel Spaß und Erfolg beim Stöbern!

Die monatliche Fietsenbörse bietet allen Fahrradliebhabern Möglichkeiten an einen neuen Drahtesel zu gelangen. Zwischen 10 und 15 Uhr findet der Gebrauchtradhandel auf der Fläche des Naturkost Kontor beim Großmarkt in der Bremer Überseestadt statt. Vor Ort sind dann auch unabhängige Spezialisten, die beim Kauf beraten.

via GIPHY

Im Rahmen von „Poesie im Ratskeller“ liest Ehrenpräsident Klaus-Dieter Fischer um 11 Uhr aus seinem Buch „Du bist Werder Bremen“. Im Eintritt für die Autorenlesung mit bekannten und unbekannten Geschichten aus einem halben Werder-Jahrhundert ist ein Verzehrgutschein von 4 Euro inbegriffen.

Der „European Art Cinema Day“ wird am Sonntag auch in Bremen gefeiert. In den Filmkunsttheatern Schauburg, Gondel und Atlantis startet das Programm mit außergewöhnlichen Filmen und 17 Vorstellungen bereits ab 11.30 Uhr. „Der europäische Film und das Kino sollen an diesem Tag in den Fokus gerückt werden“, so die Veranstalter.

via GIPHY

Wer einen langen Atem hat, kann gleich vor Ort bleiben, denn um 18 Uhr übernimmt dort das Motto „Tod im Ratskeller – Böse bechern in Bremen“. Dahinter steckt eine plattdeutsche Krimilesung mit den Autoren Gesine Reichstein, Marita und Jürgen Alberts, Ulrike Barow, Toby Martins und Truxi Knierim. Eintritt: 13 Euro inklusive Lesung und Verzehrbon über 4 Euro.

Es bleibt spannend, denn auch bei Inflagrantis „Tatort“ geht es um Kriminalgeschichten. Die Impro-Theater-Truppe widmet sich angelehnt an die beliebte Wochenendabschluss-Serie dem „etwas anderen Sonntagskrimi“. Dabei werden ganze Handlungsstränge aus dem Stehgreif im Bremer Kriminal Theater entwickelt und improvisiert. Das Publikum ist angehalten sachdienliche Hinweise zu geben und die Handlung maßgeblich zu beeinflussen. Pünktlich zum TV-Krimi sollten dann alle wieder zuhause sein. Eintritt: 12/15 Euro.

via GIPHY

Um 19 Uhr spielt das Internationales Jugendsinfonieorchester Bremen beim „Russian Spirit“ in der Glocke groß auf. Weltoffen und gastfreundlich präsentiert das Orchester Werke von Borodin, Korsakow u.a.

Im Fritz ist um 19.30 Uhr Philip Simon mit seinem Programm „Anarchophobie. Die Angst vor Spinnern“ zugast. Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist betreibt dabei wie schon am Samstag in Oldenburg mentale Sterbehilfe, um sich vor dem intellektuellen Pfandflaschensammeln zu bewahren. Ein gefühlvoller und pointierter Hobbyphilosoph auf der Höhe der Zeit und auf der Suche nach einer Antwort, zu der er selbst nicht mal die Frage kennt. Nur eins ist klar: Yoga ist keine Lösung, Bio macht auch dick und alternativlos bringt 21 Punkte beim Scrabble.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren