Buntes Programm zur Woche der Mobilität

Bremen ohne Lärm, Schmutz und Enge: Der autofreie StadTraum

+
Der autofreie StadTraum vom Zusammenleben in Bremen ohne Lärm, Schmutz und Enge.

Der Traum der autofreien Stadt ohne Lärm, Schmutz und Enge ist so alt, wie Autos selbst. In Bremen wird dieser Traum in zahlreichen, oft festlichen Aktivitäten ausgelebt. Dieses Jahr fällt der Aktionszeitraum in die jährliche europäische Woche der Mobilität vom 16. bis 22. September.

Raum für Menschen, Platz auf Bürgersteigen und Plätzen, weniger Lärm und Luftverschmutzung, Spiel- und Begegnungsstätten für alle Stadtbewohner. Es sind Dinge, die eine Stadt lebenswert machen und Ziele, für die sich der Verein autofreier StadTraum in Bremen einsetzt. Das Bündnis verschiedener Institutionen und Privatpersonen will der Utopie einer autofreien Stadt durch ihren Einsatz näher kommen. Ein wichtiges Ziel: das faire Miteinander aller Verkehrsarten und -teilnehmer. 

Während europaweit die Woche der Mobilität zelebriert wird, gibt es auch in Bremen ein buntes Programm für alle Einwohner der Stadt. Der Verein lädt dazu ein, den Stadtraum neu zu entdecken, zu erleben und zu denken – gerne ohne Auto.

Das Programm im Einzelnen

Mittwoch, 14. September
- 12 Uhr, Auftakt (Ins Blaue, Am Hulsberg 17)

Freitag, 16. September
- 17 Uhr, Parking Day (Vor dem Steintor, Höhe Ziegenmarkt)
Mit Rollrasen und Liegestühlen wird der Parkplatz zum Park. Der VCD bespielt öffentlichen Parkraum und informiert über autofreie Mobilität.
- 19.45 Uhr, Film Night Ride (Martinianleger an der Schlachte)
Shorts Attack Bremen und Bremen Bike it schwingen sich ein weiteres mal in den Sattel zur Sundance Film Festival 2016 Shorts Film Tour.

Samstag, 17. September
- 14 Uhr, Tour de fair (Georgs Fairkauf, Admiralstr. 143)
Das BIZ lädt ein zu einer Fahrradtour zu verschiedenen Bremer Fachgeschäften des Fairen Handels.

Sonntag, 18. September
- 10.30 Uhr, ADFC Hochstraßentour (Bahnhofsvorplatz)
Wie auch in den vergangen Jahren geht es per Rad auf die Hochstraße zur Fahrraddemo für eine umweltfreundliche nachhaltige Mobilität.
- 12 Uhr, Fahrradfestival (Rund um die Berliner Freiheit)
Zum 20. Mal jährt sich das Fahrradfestival des ADFC. Mit einem bunten Bühnenprogramm dreht sich auch dieses Jahr alles ums Rad.

Montag, 19. September
- 16 Uhr, Entschleunigt durchs Blockland (Tierheim Hemmstr. 491)
Jenseits von Lärm und Abgasen läd der BUND ein durchs Blockland zu radeln und wissenswertes über die ehemalige Sumpfandschaft zu erfahren.
- 19 Uhr, Fahrradmodellquartier (HSB Cafeteria, Neustadtswall 30)
Infoabend und Diskussion zum geplanten Fahrradmodellquartier in der Neustadt.

Mittwoch, 21. September
- 18.30 Uhr, TramTalk: „Nutzen statt Besitzen“ (Straßenbahn)
Wie wünschen wir uns moderne städtische Mobilität und wie kann sie in der Praxis Umgesetzt werden. Mit Senator Joachim Lohse und Gästen.

Donnerstag, 22. September
- 19 Uhr, Film und Diskussion: The human scale (City46, Birkenstr. 1)
Der dänische Architekt Jan Gehl will Innenstädte wieder lebenswert machen. Sieben internationale Großstädte haben es probiert.

Freitag, 23. September
- 12.30 Uhr, Kurierfrühstück (Portland, Friedrich-Ebert-Straße 1)
Austausch zwischen Politik, Verwaltung und denen die Bremens Straßen tagtäglich befahren.

Veranstaltungsdetails und Infos zu Anmeldungen findet Ihr unter www.autofreierstadtraum.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren