Das Gastfeld startet neu

Kukoon Kollektiv übernimmt Kultkneipe

+

Jedem Bewohner der Bremer Neustadt ist das Gastfeld ein Begriff und fast jeder wird dort schon ein Bier getrunken oder ein Werderspiel geschaut haben. Kein Wunder, denn das Lokal feiert in diesem Jahr schon den 105. Geburtstag. Mit neuen Betreibern und einem Mix aus Kunst, Konzert und Party startet die Kultkneipe am Samstag, 15. Oktober neu.

Schon mit der Eröffnung des Kukoons am Buntentorsteinweg haben die Betreiber das Viertel bereichert. In den Räumen des Kulturkombinats finden regelmäßig Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen, Cocktail- und Spieleabende statt. Das kommt gut an und so ist der Laden längst zu einer festen Größe und einem beliebten Treffpunkt geworden. Jetzt übernimmt das Betreiber-Kollektiv des Kukoons auch das alteingesessene Gastfeld.

Die bekannte Kneipenkultur im Ecklokal soll dabei bestehen bleiben. Dafür soll das Programm bunter und vielfältiger werden. Ein offener Raum für Nachbarn, Gäste, Künstler, Musiker und Kreative soll entstehen. Werderspiele, Quizabende und Konzerte wird es natürlich weiterhin geben. „Kneipenambiente trifft Kulturarbeit. Im neuen Gastfeld soll Mensch weiterhin sein Bierchen trinken können. Für uns sind ein soziales Miteinander und die Förderung der Kulturarbeit in der Neustadt wichtig. Wir freuen uns auf rege Kooperationen im Stadtteil“, erklärt Kollektivmitglied Merle Miethig das Konzept.

Zur Eröffnungsfeier am Samstag, 15. Oktober ab 15 Uhr erwartet die Besucher Werke des Künstlers und Illustrators Bobbie Serrano, ein Konzert von „The Sea and Ease“ und MyOpic Shift und Phil an den Plattentellern.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren