Shoppen & Stöbern in Oldenburg & Bremen

Verkaufsoffener Sonntag in der Region: Bummeln & Street-Food

+

Der verkaufsoffene Sonntag lädt die Region zum Bummeln und Stöbern ein. In der Oldenburger Innenstadt sind die Geschäfte am letzten Kramermarkt-Tag von 13 bis 18 Uhr geöffnet, abends gibt es ein Feuerwerk. Das Werder Karree in Bremen lockt mit den gleichen Öffnungszeiten und der Street-Food-Karawane.

Traditionell putzt sich die Oldenburger Innenstadt am letzten Kramermarkt-Sonntag heraus und lädt zum Flanieren, Bummeln und Stöbern ein. In entspannter Atmosphäre kann sich dann mit vielen Angeboten für den Herbst eingedeckt werden. Zwischendurch zur Stärkung in die Cafés, Restaurants oder Bars abbiegen und anschließend ein letztes Mal auf dem Jahrmarkt Karussell fahren. Um 22 Uhr steigt schließlich das große Abschlussfeuerwerk.

Herbstmarkt mit Street-Food-Karawane in Bremen

Zum Herbstmarkt am und im Bremer Werder Karree beim Einkaufspark Habenhausen hat sich an diesem Wochenende die Street-Food-Karawane mit 25 internationalen Food-Trucks eingefunden. Ein Höhepunkt für Feinschmecker mit kulinarischen Köstlichkeiten von nah und fern. Mit dabei sind zum Beispiel exotische Leckereien aus den Garküchen Afrikas, Südostasiens und Lateinamerikas sowie orientalische, koreanische, indische, polnische, amerikanische, marokkanische, deutsche, mexikanische Gaumenfreuden. Im Zeichen biologisch hochwertiger und nachhaltig erzeugter Lebensmittel lässt sich der Sonntag hier wunderbar mit Burgern, Waffeln, Rollos, Pommes, Insektenküche, Bratwurst, Cupcakes, Salaten, Fisch und vielem mehr veredeln.

Das Einkaufszentrum direkt an der Erdbeerbrücke hat von 13 bis 18 Uhr geöffnet und lockt mit vielen besonderen Angeboten. Außerdem gibt es ein Gelände mit Maschinenvorführungen, wie Kettensägen, Laubsaugern und Gartenhäckslern.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren