Die größte Kirmes Norddeutschlands

„Ischa Freimaak!“: Das erwartet Euch auf der Bürgerweide

+

Dirndl und Lederhosen in jedem zweiten Schaufenster, Weißwurst, Brezeln und Obatzter im Supermarkt – das Oktoberfest scheint ganz Deutschland einzunehmen. “Brauchen wir nicht”, sagt da der Bremer. “Ischa Freimaak!” 

Die größte Kirmes Norddeutschlands bietet dieselben Vergnügungen wie das Oktoberfest, da lohnt sich die Fahrt in den Süden nicht. Dort wurde in diesem Jahr erstmals das Gelände eingezäunt, Taschen und Rucksäcke dürfen nicht dorthin mitgenommen werden. Auch das Sicherheitskonzept vom Freimarkt wurde angepasst – aber ohne Zaun, Taschenverbot und Eingangs­kontrollen. Allerdings wurden die ehemals 13 Ein- und Ausgänge auf fünf redu­ziert, während die übrigen als Not­ausgänge fungieren. Ein privates Sicherheitsunternehmen dient auf dem Gelände als Ansprech­partner und hat ein Auge auf die Besucher – insbesondere, um Diebstähle zu verhindern.

Während für die Sicherheit gesorgt ist, bescheren die Fahrgeschäfte mutigen Besuchern Nervenkitzel – beispielsweise im Apollo 13. Es wurde erst 2015 gebaut und lässt erahnen, wie sich eine Reise zum Mond anfühlt: Mit einer Geschwin­digkeit von 120 km/h und Überschlag geht es in eine Höhe von 55 Meter. Wer es langsamer, aber trotzdem hoch mag, der kann sich mit dem City Skyliner langsam auf 81 Meter fahren lassen und den Ausblick über die bunt beleuchtete Bürgerweide genießen. Dort findet sich etwas für jeden Grad von Abenteuerlust: Es gibt 13 Fahrgeschäfte, 18 Kinderkarussells, zwei Auto­scooter, eine Go-Kart-Bahn und zwei Riesenräder. Glück und Geschick­lichkeit können an sieben Losbuden, zwölf Schießständen und 37 Spielgeschäften auf die Probe gestellt werden. Ganze 129 Imbisse sorgen für volle Mägen und die typische Duftmi­schung, die immer über dem Frei­markt schwebt. Diverse Schankbetriebe sorgen für die flüssige Versorgung. Zudem gibt es dort teilweise auch Livemusik und Partys, vor allem im Hansezelt, in der Almhütte – und im Bayernzelt. So ganz ohne München geht es wohl doch nicht.

Der 981. Bremer Freimarkt findet vom 14. bis 30. Oktober auf der Bürgerweide statt. Er ist täglich von 13 bis 23 Uhr (am Eröffnungstag ab 16 Uhr), freitags und samstags bis 24 Uhr geöffnet. Der Kleine Frei­markt lädt in die City ein. Dort findet am Samstag, 22. Oktober, auch der Freimarkts­umzug statt.

von Alena Mumme

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren