Festivals und Veranstaltungen

Der Open-Air-Wegweiser für Juli

1 von 12
Rock im Torf, 2.7., Südwede/Worpswede (Entfernung HB: ca. 26 km/OL: ca. 56 km): Worpswede war schon immer ein Ort feingeistiger Künste, Rock im Torf kümmert sich da ums Gröbere. Zehn Bands auf zwei Bühnen heizen bis zu 1.500 Festivalgängern ein. Programm: Fast könnte man es „Die Tribute von Worpe“ nennen, wird doch ZZ Top, Bruce Springsteen und The Police von Cover-Fachleuten gehuldigt. Zusätzlich rockt auf einer zweiten Bühne der Nachwuchs. Mit dabei außerdem: We Are Riot (Bild). (www.rockimtorf.de)
2 von 12
Breminale, 13.-17.7., Bremen (HB: -/OL: ca. 51 km): Das Kultur-Spektakel an der Weser ist alljährlich DAS Highlight des Bremer Veranstaltungskalenders. Rund 200.000 Menschen tanzen, trinken, essen und genießen fünf Tage lang den Bremer Sommer am Deich und in den Zirkuszelten. Wilde Tage und Nächte stehen bevor. Programm: Akua Naru, Alltag, Audio Stunts & Mahumba, Brennholzverleih, Rauschenberger, Dare Deep, Faakmarwin, Flo Mega, Flowin Immo, Jamaram, Jupiter Jones, Kazooya, Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeiffen, Mad Monks, Max Giesinger, Möwe, Sepalot, Sookee, Super Flu, Sweety Glitter & the Sweethearts, The Incredible Herrengedeck, The T.C.H.I.K., Trettmann, Vladivostok We had to leave., Wingenfelder, und, und, und! (www.breminale.de)
3 von 12
Oldenburger Kultursommer, 13.-24.7., Oldenburg (HB: ca. 51 km/OL: -): In der Hunte-Stadt ist es der Kultursommer, der für ein buntes Treiben mitten im Zentrum sorgt. Schlossplatz-Konzerte locken internationale Größen an, Theater, Filme im Schlosshof, Lesungen, Kunst und Museen – alles, was mit Kultur zu tun hat, ist vertreten. Zahlreiche unterhaltsame Tage und Nächte stehen Oldenburg bevor. Programm: Che Sudaka, Flavia Coelho, Funky Cale, Isolation Berlin, Locas in Love, Systema Solar, uva. (www.oldenburger-kultursommer.de)
4 von 12
Hill of Dreams, 16.7., Süstedt (HB: ca. 31 km/OL: ca. 73 km): Nach der ersten Ausgabe im privaten Rahmen, steigt Hill of Dreams in den öffentlichen Wunderland-Olymp auf. Mit von der Partie sind 15 mehr oder weniger bekannte Elektro-DJs auf zwei Stages. Für einen traumhaftes Sommer-Event ist gesorgt. Programm: Mark Bale, Max Fail, DJ Benice, Roger Horten, 2Bangers, Given Jeans, LeCoast, Lukas Merkki, Steffen Nolte, Ansgar Hammer, DJ harter Übergang, Kevin Hambsch, Steffen Schwecke, Moinzen, soon (www.hill-of-dreams.de)
5 von 12
Deichbrand, 21.-24.7., Cuxhaven (HB: ca. 92 km/OL: ca. 98 km): Die Küsten-Idylle hinterm Deich weicht alljährlich einem Flächenbrand der Festival-Kultur. Zum zwölften Mal pilgern viele zehntausende Musik- und Party-Verrückte (2015: 45.000) hoch in den Norden auf den Seeflughafen Cuxhaven. Trotz dem zunehmenden Gigantismus, ist das Gelände übersichtlich und die Wege kurz. Programm: Seeed, Die Fantastischen Vier, Paul Kalkbrenner, Beginner, Sportfreunde Stiller, K.I.Z., Alligatoah, SDP, Skunk Anansie, Madsen, Heaven Shall Burn, Wizo, Danko Jones, Millencolin, Johnossi, Fünf Sterne Deluxe, Gogol Bordello, Bonaparte, ASD, Nneka, Irie Révoltés, Frittenbude, Blumentopf, uvvvm. (www.deichbrand.de)
6 von 12
Haacke Beck Badeinsel Regatta, 23.7., Bremen (HB: -/OL: ca. 51 km): Es ist das alljährliche kurios-spannende Weser-Wettrennen auf Gummi-Inseln von der Schlachte bis zum Café Sand. Nach der kurzfristigen, witterungsbedingten Absage im letzten Jahr, soll es diesmal mit den feuchtfröhlichen Tumulten an Land und zu Wasser klappen. Die Teilnehmer dürfen entgegen der Once-in-a-Lifetime-Regel ausnahmsweise noch einmal ran. Ihre Fan-Clubs werden vorbereitet sein. Für das spätere Live-Programm konnte Afterburner gewonnen werden, am Ende vorzaubert regelmäßig ein großes Feuerwerk tausende Zuschauer am Deich. (www.haacke-beck.de)
7 von 12
Appletree Garden, 28.-30.7., Diepholz (HB: ca. 91 km/OL: ca. 81 km): Zum 16. Mal findet das gediegen-detailverliebte Apfelbaum-Open-Air in idyllischer Parkkulisse statt. Waldoffenen Menschen jeglicher Couleur geht von Singer Songwriter- und Indie- bis Chill-Out-Klängen das Herz auf – eine einmalige Atmosphäre. Leider schon lange ausverkauft. Programm: Alex Vargas, David August, Django Django, Faber, Georgia_hb, Glass Animals, Her, Honne, Lilly among clouds, Jamie Woon, Shaban feat. Käptn Peng, Me And My Drummer Oddisee, Parcels, Slow Magic, Sophie Hunger, We Are The City, WOMAN, uvm. (www.appletreegarden.de)
8 von 12
Rocken am Brocken, 28.-30.7., Elend bei Sorge (HB: ca. 249 km/OL: ca. 295 km): Der Name des Festivals ist Programm, der des Austragungsortes nicht. Im Harzer Nationalpark schießen zum neunten Mal Musik, Natur und Liebe ins Kraut. Ob Rock auf der (B)Rocken-Bühne, Elektro im Hexenhäuschen des Zauberwaldes oder ganz andere verwunschene audiovisuelle Stile – im Harz geht für Alltagsaussteiger nahezu alles. Programm: Antilopen Gang, B6BBO, Blackout Problems, Die Nerven, Dominic Lanfer, Emily‘s Giant, Frére, Friska Viljor, Game Ove, Georgia, Giant Rooks, Heisskalt, Herr Lehmann, Kakkmaddafakka, Kapelle Petra, Kytes, L‘Aupaire, Liedfett, Nosoyo, Razz, Romano Licker, Sophie Hunger, The/Das, The Notwist, The Secnd, The Smith Street Band, The Subways, Von wegen Lisbeth (www.brocken.rocks)

Der Juli ist der Monat des Hochsommers und der Freiluftveranstaltungen. Urbane Höhepunkte wie die Breminale und der Oldenburger Kultursommer oder klassische Festivals wie das Deichbrand und Watt En Schlick – diese viereinhalb Wochen haben in der Region allerhand zu bieten. Oft umsonst, immer draußen. Klickt Euch durch unseren Open-Air-Wegweiser und dann ab nach draußen.

In der Bildergalerie findet Ihr wichtige Infos auf einen Blick, darunter Datum, Ort, Entfernung von Bremen und Oldenburg, Links, eine Kurzbeschreibung sowie erste Infos zum Programm.

Autor

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren