Event mit Festivalcharakter

Konzerte, Kunst & Akrobatik: Kultursommer in Oldenburg

+
Zum Kultursommer herrscht in Oldenburg ein buntes Treiben aus Konzerten, Kunst und Akrobatik.

Im Monat Juli kommt man in Oldenburg um den Kultursommer nicht herum. Die ganze Stadt ist eingebunden, das Angebot an Veranstaltungen ist groß: Open-Air-Konzerte, Lesungen, Theater, Kino, Tanz und Kleinkunst finden statt – und das überwiegend bei freiem Eintritt.

“Wir bleiben dem Festivalcharakter des Oldenburger Kultursommers treu und stehen auch in diesem Jahr wieder ein für ein überwiegend kostenloses, in großen Teilen internationales, genreübergreifendes und umfangreiches Kulturprogramm”, heißt es vonseiten der Veranstalter. Die Macher der Kulturetage sorgen alljährlich dafür, dass im Sommer in der Huntestadt ein feines Event für jedermann statt findet – so auch ab Mittwoch, 13. Juli, wenn es, um 18 Uhr mit einer Weltpremiere auf dem Schlossplatz losgeht. Die Berliner Gruppe Omnivolant wird dann vor der Kulisse des Oldenburger Schlosses mit einer Trapeznummer auf die abendliche Eröffnung des Festivals einstimmen. Die Show trägt den Titel “Gravity Is A Mistake”. Fünf Artisten trotzen dabei der Schwerkraft. Die Inszenierung ist auch an den vier darauffolgenden Abenden zu sehen. 

Im Anschluss startet das erste Konzert: Den musikalischen Auftakt über nimmt um 19.30 Uhr Flavia Coelho mit ihrem schweißtreibenden Mix aus Samba, Funk, Rap und Reggae. Die Brasilianerin eröffnet damit die große Bühne auf dem Schlossplatz, auf der sich all abendlich beim Kultursommer nationale und internationale Formationen präsentieren.

Darüber hinaus wird den Besuchern ein vielfältiges Kulturprogramm geboten: Ausstellungen in den Oldenburger Museen, Open-Air-Kino und “LatinNights” im Schlosshof, dazu Theater und Lesungen an zahlreichen Orten der Stadt. Da der diesjährige Kultursommer mitten in den Sommerferien liegt, bekommen die jungen Besucher vermehrt Aufmerksamkeit. Das tägliche Kinderprogramm am Nachmittag bietet Konzerte, Theater und Kino sowie Mitmach- und Zirkusaktionen im Kultursommer-Dorf.

 Zwei Projekte können in diesem Jahr “aus Gründen der Ressourcenverteilung”, wie die Organisatoren berichten, nicht stattfinden: Der “freiGang”, der in den vergangenen Jahren Szenetreff für Initiativen, Musiker, DJs, Autoren und Künstler war, sowie “Ankommen & Begegnen”, ein Länderschwerpunkt im Programm. Dafür wurde jetzt an den Frei- und Samstagen nach den Konzerten ein Extraprogramm auf dem kleinen Platz an der Lambertikirche geschaffen, bei dem DJs aus Oldenburg, Bremen und Hamburg an vier Themenabenden von Worldmusic über Elektro bis Reggae und Hip-Hop für Ausklang sorgen.

Der Kultursommer Oldenburg findet von Mittwoch, 13., bis Sonntag, 24. Juli, in der City statt. 

Weiter Infos unter www.kultursommer-oldenburg.de und in Kürze auf nordbuzz.

Von Linda Bussmann

 

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren