Komplette Palette feiert Closing-Party

Flowin Immo im Interview: „Im Frühjahr soll die Palette durchstarten“

+
Flowin Immo in Aktion: Am Samstag, 24. September, verabschiedet sich die komplette Palette von Bay-Watch-Areal in Hemelingen. Vorher wird aber ordentlich gefeiert.

Noch eine letzte Party, dann heißt es vorerst Abschied nehmen von der kompletten Palette im Hemelinger Hafen auf dem Bay-Watch-Areal. Am Samstag, 24. September, steht die Closing-Party auf dem Programm. Bevor es ab 15 Uhr am Ende des Arberger Hafendamms zur Sache geht, haben wir mit Immo Wischhusen, besser bekannt als Flowin Immo, über sein Projekt gesprochen.

nordbuzz: Moin Immo. Ein Sommer voller Paletten neigt sich dem Ende entgegen. Wie ist es gelaufen?

Immo: Total gut, ich bin mit der Resonanz sehr zufrieden, das Gelände war super. Am liebsten hätte ich noch viel mehr Veranstaltungen durchgeführt.

nordbuzz: Und warum hast Du es nicht einfach gemacht?

Immo: Ich war auf dem Bay-Watch-Areal letztlich nur ein Gast, der sich auch an Regeln halten muss. Deswegen bin ich jetzt schon auf der Suche nach einem geeigneten neuen Ort, an dem meine eigenen Regeln gelten. Am liebsten würde ich mehrmals in der Woche etwas machen.

Die komplette Palette

nordbuzz: Das bedeutet, die komplette Palette kommt im nächsten Jahr zurück?

Immo: Das will ich doch wohl schwer hoffen. Ich würde das Projekt gerne fortführen.

nordbuzz: Hast Du schon einen Platz gefunden?

Immo: Ich habe das ganze Weser-Ufer durchkämmt und verschiedene Orte in Hemelingen und der Überseestadt ins Auge gefasst. Denn es soll auf jeden Fall wieder eine Fläche am Wasser sein. Durch die Lage und die Anwohner reduzieren sich die Optionen allerdings ziemlich schnell.

nordbuzz: Was passiert mit der kompletten Palette im Winter?

Immo: Der ganze Kram kommt in Container und wird eingelagert. Gleich am Montag nach der Closing-Party geht es los. In der ersten Oktober-Woche will ich damit fertig sein – und im Frühjahr soll die Palette wieder durchstarten.

Fotos: Die Komplette Palette #2

nordbuzz: Wie bist Du eigentlich finanziell über die Runden gekommen? Immerhin basiert das ganze Projekt ja auf Spenden.

Immo: Ich hoffe, dass ich plus minus Null aus der Nummer rausgehe. Mit den Spenden der Closing-Party möchte ich den Abtransport und die Lagerung bezahlen. Also kommt vorbei und werft ordentlich Geld in den Topf!

nordbuzz: Was erwartet deine Besucher zum Abschluss der Paletten-Saison?

Immo: Ich serviere wie immer einen bunten Salat kultureller Darbietungen. Mit dabei sind natürlich Kazooya, die mit ihrer Erfindung der Dreimeterbretter bei der Breminale quasi die Ideengeber für die Palette waren. Die dürfen auf keinen Fall fehlen. Aber auch das Jam-Band-Konglomerat Crème de la Brême ist wieder mit am Start, dazu das Trio Frenetiko und Granddaddytronic. Zum Sonnenuntergang präsentiere ich noch einen Special-Secret-Guest. Alles weitere findet Ihr auch auf der Facebook-Seite der Palette.

Ihr wollt mehr über die Entstehung der kompletten Palette erfahren? Dann lest das Interview mit Flowin Immo, das wir vor dem Start der ersten Veranstaltung geführt haben. Ein weiterer Ort, der sich der Kultur verschrieben hat, ist das ebenfalls temporäre „Außerhalb“ in Woltmershausen

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren