Für eine vielfältige Clubkultur

Breminale: Clubverstärker-Nacht mit drei Bands

+
Die Bremer „We had to leave“ spielen bei der Clubverstärker-Nacht auf der FLUT-Bühne.

Endlich geht sie los, die 29. Breminale am Osterdeich. Das Kultur-Festival startet am ersten Abend direkt mit einem Highlight, der Clubverstärker-Nacht im FLUT-Zelt. Drei Bands werden dabei für ein spezielles musikalisches Programm sorgen.

„Wir wollen, dass die Musik in dieser Stadt lebt, und gelebt wird und setzen uns für eine vielfältige Clubkultur ein“, sagt der Vorstandsvorsitzende des Clubverstärker Bremen e.V. , Norbert Schütz. „Da dürfen wir natürlich auch auf der Breminale nicht fehlen.“ Als Repräsentant der Bremer Clubkultur kümmert sich der Verein um die Interessen von Spielstätten und Live-Musik-Veranstaltern.

In Kooperation mit dem Kulturzentrum Lagerhaus und der FLUT-Bühne beginnt der Abend am Deich ab 20 Uhr mit den Kielern „Keine Zähne im Maul aber la Paloma pfeifen” und zeitgenössischem Problem-Post-Punk. Andere nennen es einfach Pop. Anschließend entern um 21.30 Uhr „We had to leave“ und Indie-Elektro aus Bremen das Podest. Den Abschluss bilden ab 22.45 Uhr „Sea + Air“. Das griechisch-deutsche Zwei-Personen-Orchester kommt mit je bis zu fünf Instrumenten daher.

Noch vor dem offiziellen Start der Clubverstärker-Nacht auf der Breminale machen „Me+Marie“ ab 18 Uhr den Anfang beim Litfass im Ostertorsteinweg 22.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren