25 Jahre Sammlermuseum

Weserburg feiert Jubiläum mit Tag der offenen Tür

+
Weserburg-Direktor Peter Friese vor Werken von Cindy Sherman

Das Sammlermuseum der Weserburg feiert seinen 25. Geburtstag. Das ist schon deshalb bemerkenswert, da die Institution vor genau einem Vierteljahrhundert, am 6. September 1991, als erste in Europa die Idee eines Sammlermuseums umsetzte. Das heißt: Hier ist der Sammler nicht nur Leihgeber, sondern engagierter Mittler moderner Kunst. Am Samstag, 10. September wird diese Erfolgsgeschichte mit einem Tag der offenen Tür zelebriert.

„Dieser Mut, groß zu denken und auf Neues zu setzen, sollte unser Ansporn für die Zukunft sein.“ So hat es sich die Weserburg auf die Fahnen geschrieben. Bevor es aber mit der ambitionierten Arbeit weiter geht, gibt es am Samstag zur Jubiläumsfeier erstmal ein umfangreiches Programm mit musikalischen Highlights, Performances, Führungen mit besonderen Gästen und Aktionen für Kinder, Jugendliche und Familien.

PROGRAMM 

Samstag, den 10. September, 11-20 Uhr - Eintritt frei 

12-18 Uhr – Special Guest: Patrycja German 

Patrycja German

Die Künstlerin verwandelt alltägliche Situationen in unerwartete Begegnungen. Eine Untersuchung des Zusammenspiels von Künstler, Betrachter und Kunstwerk. Bekannt geworden ist Patrycja German durch ihre bisweilen provokanten Performances und öffentlichen Auftritte, bei denen sie ihren Körper auf sinnliche Weise zum Einsatz bringt. 

MUSIKALISCHE HIGHLIGHTS 

13.30 Uhr - Streams Of Extemporary unConsciousness Experimentelle Klangwelten – der Künstler, Komponist und Musiker Riccardo Castagnola begeistert mit einer neuen Klangperformance. 19 Uhr - Kloppstock-Percussion: Das faszinierende Schlagzeugensemble aus Bremen präsentiert ein energiegeladenes Programm unter anderem mit Werken von Nebojsa J. Zivkovic, John Cage, Steve Reich. Am Schlagwerk: Johannes v. Buttlar, Gabriele Lattuada, Tobias Hammann. 

MITMACHAKTIONEN

11 -18 Uhr - kek Kindermuseum: ,,Das Gelbe vom Ei–Farbenrausch 03“ 

In der neuen Ausstellung können Kinder, Jugendliche und Erwachsene an vielen Stationen ihr blaues, rotes und gelbes Wunder erleben und so das Phänomen Farbe neu entdecken – für alle ab 4 Jahren.   

FÜHRUNGEN

11 Uhr - Marcel Broodthaers. Musée à vendre mit Dr. Anne Thurmann-Jajes, Leiterin des Zentrums für Künstlerpublikationen. 

12 Uhr - Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss. Rundgang mit Peter Friese, Direktor der Weserburg und Prof. Dr. Christoph Grunenberg, Direktor der Kunsthalle Bremen. 

13 Uhr - Künstlerräume mit Ingo Clauß, Kurator der Weserburg. 

14 Uhr - Skulptur heute! Dialog mit Peter Friese, Direktor der Weserburg und Dr. Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses. 

15 Uhr - Junge Kunst aus Bremen! Prof. Dr. Herbert Grüner, Rektor der HfK Bremen mit Ingo Clauß, Kurator der Weserburg zur Meisterschülerausstellung. 

16 Uhr - Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss. Direktorenführung mit Peter Friese und Prof. Dr. Thomas Deecke, Gründungsdirektor der Weserburg. 

17 Uhr - Marcel Broodthaers. Musée à vendre mit Dr. Anne Thurmann-Jajes, Leiterin des Zentrums für Künstlerpublikationen. 

18 Uhr - Double Rotation. Sammlung Lafrenz mit Ingo Clauß, Kurator der Weserburg.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren