Von der Antarktis bis zur Milchstraße

Unsere Tipps für Hitzehasser

+
Bleib cool, während die anderen in der Hitze schmelzen.

Dein nasses Shirt klebt an Deinem Körper. Deine Haut schmückt ein brennendes Karmesinrot. Müffelnde Flüssigkeit tritt aus all Deinen Poren und perlt von deiner Stirn. Überall riecht es nach einer Mischung aus Bratwurst und Schweiß. Es ist Sommer. Es ist heiß. Es ist widerlich. Jetzt kannst du dich bis Oktober einschließen oder einen unserer Tipps ausprobieren. 

Geh in die Kirche

Der Bibelgarten neben dem Dom.

Seit Jahrhunderten prägt der Bremer Dom das Stadtbild. Dabei ist er immer cool geblieben. Wer ihn besucht, kann einfach die Architektur auf sich wirken lassen oder in den Bleikeller und das Dommuseum gehen. Im Bleikeller bekommt Ihr Mumien zu sehen, die dort 1698 zufällig entdeckt wurden. Falls ihr einen der beiden Türme besteigen wollt, könntet ihr doch etwas ins Schwitzen kommen.

Geh ins Klimahaus

Die polare Zone im Klimahaus.

Im Klimahaus in Bremerhaven erfahrt Ihr alles über Klima, Klimawandel und Wetter. Außerdem könnt Ihr alle Klimazonen dieser Erde bereisen. Eure Entdeckungsreise geht durch die Schweiz, Italien, den Niger, Kamerun, Samoa, Alaska und Deutschland. Unser Tipp: Bleib einfach den ganzen Tag in der polaren Zone stehen und genieße die klirrende Kälte der Arktis.

Geh shoppen

Shoppen statt Sonnenbrand!

Egal ob Waterfront, Weserpark oder Schlosshöfe, in Bremen und Oldenburg funktioniert Konsum natürlich auch vollklimatisiert. Hier kannst du Dir schweißfrei die Taschen voll packen. In Shoppingzentren geht aber noch viel mehr als einkaufen. Im Weserpark läuft zum Beispiel vom 9.-25. Juni die Ausstellung Meer erleben, in der Waterfront gibt es verschiedene Aktionen zur Fußball-EM.

Geh Sterne gucken

Nacht im Olbers-Planetarium.

Im Olbers-Planetarium herrscht nicht nur ein angenehmes Klima, es ist auch noch schön dunkel. Das Planetarium bietet viele Vorstellungen, die auch für Kinder geeignet sind sowie verschiedene Late-Night-Shows. Macht es Euch bequem und lasst Euch das Universum und die Welt erklären.

Geh ins Kino

Lieber Popcorn statt Schweiß.

Gerade die größeren Kinos sind meist ordentlich klimatisiert. Weil die ganzen fröhlichen Sonnenanbeter am Deich, der Schlachte oder in Parks rum hängen, hast Du außerdem gute Chancen den Kinosaal ganz für Dich allein zu haben. Das Eiskonfekt hast du dann auch nur für dich. Unser Kino-Tool versorgt Euch jede Woche mit aktuellen Trailern, Kritiken, Interviews und News rund um das aktuelle Kinoprogramm.

Geh ins Theater

 „NEXTtoME“ läuft am 10. Juni.

Dank Klimaanlage bleibt es im Bremer Theater auch in der warmen Jahreszeit frisch. Ab 27. Juni ist aber Spielpause - bis zum 4. Juli spielt dann noch im kleinen Haus Blaumeier-Atelier „Der Sturm - Blaumeiers windige Machenschaften“. Hier könnt ihr also nur im Früh- oder Spätsommer Schutz vor der Hitze suchen. Vor der Pause gibt es aber noch zahlreiche Stücke zu erleben: Zum Beispiel die Oper „Werther“ und „Johanna sehen“ oder die Saisonabschlussgala „Da nich für“.

Geh ein Buch lesen

Zurücklehnen und lesen.

Die Stadtbibliothek Oldenburg hat nicht nur Unmengen an Büchern für jede Vorliebe, das 175 Jahre alte Gebäude bleibt auch im Sommer kühl. Während sich die anderen draußen einen Sonnenstich holen, kannst Du Dich also entspannt zurücklehnen und lesen. Egal ob Roman, Sachbuch, Krimi oder Bilderbuch, die Auswahl dürfte bis zum Winter reichen.

Wenn es abends kühler wird und du dich wieder raus traust, kannst du dich gern auf ein Bier zu uns an den Deich setzen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren