Laue Sommernächte vor der großen Leinwand

Open-Air-Kinos in der Region

+
Im Amphitheater des Schlachthofs herrscht bei den Open Air Kino Vorstellungen stets eine ganz besondere Stimmung.

Kino, die klassische Herbst- und Winter-Aktivität im Sommer? Dunkle Säle sind eigentlich nichts für laue Nächte. Außer Leinwand und Projektor stehen unter freiem Himmel, denn gute Filme gehen zu jeder Jahreszeit. Freiluft-Filmvorführung sind vom Bremer Schlachthof nicht mehr wegzudenken. Doch es gibt weitere Open-Air-Kinos in der Region.

Während sich die EM zum Ende neigt, geht das Kino-Programm im Amphitheater am Kulturzentrum Schlachthof in die nächste Runde. Vom 5. bis 24. Juli sind Klassiker und aktuelle Streifen, teilweise in der Originalversion, zu sehen. Darunter die Perlen „Flash Gordon“, „Ich bin dann mal weg“, „Er ist wieder da“ oder „Männer die auf Ziegen starren“. Außerdem gibt es Spezialvorführungen wie die „Surf Movie Night“ am 21. Juli und ein Zusatz-Programm mit der Standup-Comedy Reihe „Lachen ist Bremer Recht“ am 29. Juli. Letzter Termin der Freiluft-Saison am Schlachthof ist das „Slammer Filet Open Air“ am 12. August.

Pünktliches Erscheinen ist laut Veranstalter sinnvoll. Sitzgelegenheiten sind vorhanden, der Vorrat jedoch begrenzt. Daher gerne selbst Open-Air-Utensilien mitbringen. Verpflegung hingegen bitte vor Ort konsumieren, da die Veranstaltung von diesen Einnahmen lebt. Zur Auswahl stehen neben Getränken auch Popcorn, Bratwurst und Co sowie vor den Filmen das Angebot der Schlachthof Kneipe. Die Eintrittsgelder von durchschnittlich fünf Euro gehen zum Großteil an die Filmverleiher, manche Vorstellungen sind kostenlos. Wer filmtypisch gekleidet erscheint, kann auf Überraschungen aus der Jägermeister Belohnungsmaschine hoffen. Aktuelle News gibt es auf der Seite des Open Air Kinos Bremen.

Am Sonntag, 19. Juli, findet um 20 Uhr zudem der Kurzfilmabend „Open Screen“ vom Filmbüro Bremen e.V. statt. Bis zum 10. Juli können Filme eingereicht werden, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Alle Infos und Regeln stehen auf der Veranstaltungsseite des Filmbüros.

Das Schlachthof-Programm im Einzelnen

  • 05. Juli: „Flash Gordon“, 19.45 (de), 21.50 (eng)
  • 08. Juli: „Magic Mike“
  • 09. Juli: „Birnenkuchen mit Lavendel“, 19.45 (de), 21.50 (de) 
  • 12. Juli: „Weird Xperience: Invasion aus dem Inneren der Erde“, 19.45 (de)
  • 12. Juli: „Weird Xperience: Die Todesgöttin des Liebescamp“ 21.50 (de),
    (je 4 Euro oder beide „Weird Xperience“-Filme zusammen 6 Euro)
  • 13. Juli: „Unsere Ozeane“, 19.45 (de), 21.50 (de)
  • 14. Juli: „The Doors“, 20.45 (eng)
  • 15. Juli: „Ich bin dann mal weg“, 19.45 (de), 21.50 (de)
  • 16. Juli: „Er ist wieder da“, 19.45 (de), 21.50 (de)
  • 17. Juli: „Männer die auf Ziegen starren“, 19.45 (de), 21.50 (eng) 
  • 20. Juli: „Once“, 19.45 (de), 21.50 (eng)
  • 21. Juli: „Surf Movie Night“, 20.00 (10 Euro)
  • 22. Juli: „Ein Hologramm für den König“, 19.45 (de), 21.50 (eng)
  • 23. Juli: „Amy“, 19.30 (de), 21.40 (eng)
  • 24. Juli: „Töchter des Aufbruchs“, 15.00 (de)
  • 24. Juli: „Die Wunderbare Welt der Schwerkraft“, 19.45 (de), 21.50 (eng)

Oldenburger Open-Air-Kino zum Kultursommer

Auch in Oldenburg können Filme an der frischen Luft genossen werden. Im Rahmen des Kultursommers gibt es an sechs Tagen, 18. bis 23. Juli, jeweils nach den Konzerten Filmvorführungen auf dem Schlossplatz, Beginn ist um 22 Uhr.

Das Kultursommer-Programm im Einzelnen

  • 18. Juli: „Fack ju Göthe 2“
  • 19. Juli: „Der geilste Tag Mittwoch“
  • 20. Juli: „Hail, Caesar!“
  • 21. Juli: „Birnenkuchen mit Lavendel“
  • 22. Juli: „James Bond 007, Spectre“
  • 23. Juli: „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ 

Die „größte Leinwand Norddeutschlands“ steht in Bremerhaven

In Bremerhaven entsteht diesen Sommer die nach Angaben des Veranstalters größte Leinwand Norddeutschlands. Gebaut wird sie – wie sollte es in Fischtown anders sein – aus 20 Containern in fünf Etagen direkt am Hafenbecken. Auf etwa 180 Quadratmetern wird die Fläche damit so groß, wie manche 7-Zimmer-Wohnung. Schon zum 21. Mal findet am ersten August-Wochenende (5.-6.8.) das Open-Air-Kino bei freiem Eintritt im Schaufenster Fischereihafen statt. Hier gibt es weitere Infos zum „Kino im Hafen“.

„5. Mahndorfer Open Air Kino“

Das wohl letzte Event der Saison für Freiluft-Cineasten findet mit dem „5. Mahndorfer Open Air Kino“ am 16. September statt. Das Bürgerhaus Mahndorf zeigt in seinem Gartengelände einen Film, über den Zuschauer im Vorfeld abstimmen konnten. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Bürgerhauses.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren