Für mehr Harmonie am Tisch

Fleischesser & Vegetarier an einem Tisch: Die besten Adressen Bremens

+
Der Fotobeweis: In der Ouzeria werden Vegetarier und Fleischesser froh.

„Fehlt dir da nicht etwas“, muss man sich als Vegetarier fast immer fragen lassen, wenn man mit Fleischessern am Tisch sitzt. Dazu gibt es meistens eine ausholende Erklärung dafür, warum der Gegenüber niemals darauf verzichten könnte. „Ich könnte ja nichts essen, was mal Augen hatte“, darf sich der Fleischfreund dagegen von militanten Pflanzenfressern anhören. Schon ist die Lust auf fette Burger dahin. Und in welchem Restaurant verabredet man sich überhaupt? Wo bekommt der Fleischesser mehr als Grünzeug und der Vegetarier mehr als Pommes Schranke? Soweit die Klischees. Dass Herbi- und Carnivoren völlig entspannt zusammen essen können, beweisen diese Restaurants und Imbisse in Bremen.

Mehr als Grillteller und Gyros: Ouzeria Symposio

Der Fotobeweis: In der Ouzeria werden Vegetarier und Fleischesser froh.

Jeder Vegetarier kennt das. Oma hat Geburtstag und lädt zu einem altmodischen Griechen. Dann sitzt man zwischen weißen Plastiksäulen und goldenen Statuen und hat die Wahl zwischen Pommes mit oder ohne Ketchup. Nicht so in der Ouzeria Symposio. Die große Auswahl an moderner, auch vegetarischer Küche hat das Restaurant zu einem meiner Lieblingsrestaurants in Bremen gemacht. Schon bei den Vorspeisen kann ich mich schwer zwischen gebackenem Ziegenkäse mit Thymianhonig, gegrillter Paprika, gebackenen Zucchini und Auberginen und hausgemachten Weinblättern entscheiden. Weil die Vorspeisen so lecker und zahlreich sind, bestellt man am besten eine Auswahl und teilt mit allen am Tisch. Meine Favoriten im Hauptgang sind das gefüllte Gemüse oder der Wildkräutersalat mit Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen. Aber keine Angst liebe Fleischesser, Fleisch und Fisch in der Ouzeria sind auch lecker – sagen meine Freunde.

Adresse: Neustadtscontrescarpe 4, 28201 Bremen

Eine Institution im Viertel: Mekong

Mein Favorit bei Mekong: Tofu und Gemüse mit Erdnusssoße.

Zugegeben, der kleine Vietnamese im Ostertor besticht nicht gerade durch einladendes Ambiente. Drinnen ist es eng, man riecht schnell selbst wie eine Bratnudel und draußen muss an Biertischgarnituren Platz genommen werden. Hier sorgen dafür die bunten Viertelbewohner für Unterhaltung beim Essen. Anders als die Einrichtung locken mich die frischen, schmackhaften Speisen immer wieder in den Imbiss. Gerade bei einem gemeinsamen Bummel durchs Viertel oder während der Mittagspause bietet sich der Besuch an, denn die Gerichte stehen in der Regel in wenigen Minuten auf dem Tisch. Noch dazu ist das Preis-Leistungs-Verhältnis fast unschlagbar. Meine Empfehlung: Die Erdnusssoße! Die schmeckt sowohl zu Tofu als auch zu Ente top. Guten Appetit!

Adresse: Vor dem Steintor 25, 28203 Bremen

Eine Neuentdeckung für Viertel-Bewohner: Der Zedern Imbiss

Das Falafel-Sandwich aus dem Zendern-Imbiss.

Seit ein paar Monaten gibt es einen neuen Falafel-Brater am Sielwall-Eck. Eigentlich nichts besonders, sollte man meinen. Doch plötzlich wollen sich alle Menschen in meinem Freundeskreis, die sonst eher auf Döner mit viel Fleisch stehen, dort treffen. Dafür gibt es einen guten Grund: knusprige Falafel, Joghurt-Soße und Minze in krossem Teig. Obwohl es unsagbar viele gute Falafel-Rollos und -Sandwiches im Viertel gibt, sticht das im Zedern Imbiss wirklich heraus. 

Joan Dizim serviert die besten Falafel am Eck.

Keine Ahnung, wie die Jungs das machen, aber es schmeckt einfach frisch, lecker und leicht. Gut satt macht es trotzdem. Wer wirklich gar nicht auf fleischlichen Genuss verzichten kann, sollte die alteingesessene Filiale in der Neustadt besuchen. Dort gibt es nicht nur die krossen Kichererbsenbällchen, sondern auch Pizzen, verschiedene Rollos und Spieße. Die Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten ist hier auch etwas größer.

Adresse: Am Dobben 73, 28203 Bremen

Mexikanisch kann mehr als Reis mit Bohnen: Rosali

Bei mexikanischem Essen denkt vermutlich fast jeder von uns an Bohnen, Hackfleisch und Schärfe. Geht uns in der Redaktion zumindest so. Dass in der mexikanischen Küche viel mehr geht, beweist das Rosali. In der California Style Burrito-Bar gibt es Tacos, Quesadillas, Burritos und Salate. Die fleischlichen Varianten kommen mit Huhn, Rinderhack oder Chorizo. Aber auch für Fleischverweigerer ist die Auswahl ungewöhnlich groß. Die gebratenen Pilze sind angenehm scharf, das gebratene Gemüse gut mit Kräutern gewürzt und selbst die Basico-Varianten, die nur mit Bohnen, Reis und Salat daher kommen, schmecken dank Guacamole, Salsa, Sour Cream. Mein Tipp für den großen Hunger oder als Grundlage für eine lange Party-Nacht: Unbedingt einen Burrito essen. Heiß, fettig, käsig und knusprig eignen sich die Quesadillas dagegen für den fiesen Kater am Tag danach.

Adresse: Ostertorsteinweg 106, 28203 Bremen / Bismarckstraße 128, 28205 Bremen / Buntentorsteinweg 15, 28201 Bremen

Buletten für jeden Geschmack: Rock & Wurst

Vegetarischer Burger geht bei Rock & Wurst am besten.

Spätestens seit unserem Artikel über Bremens beste Burger ist es kein Geheimnis mehr. Der Veggie-Burger bei Rock & Wurst ist mein absoluter Liebling unter den vegetarischen beziehungsweise veganen Burgern. Das Patty ist auf Falafelbasis hergestellt, auf Nachfrage bekommt man außerdem die wechselnden Special-Burger (sofern möglich) auch in einer vegetarischen oder veganen Ausführung. Dazu Rockfritten oder Süßkartoffelpommes. Besser geht’s nicht. Die fleischlichen Highlights auf der Karte sind der Bacon Burger, der Pulled Pork Burger und, wie sollte es anders sein, das Rockwurst Menü. Egal, ob mit Fleisch oder ohne, bestellt dazu eines der vielen verschiedenen Craft Biere und genießt den Abend. Bei der Verdauung hilft der redaktionserprobte Kümmelschnaps. Prost!

Adresse: Am Dobben 35, 28203 Bremen

Eine Sache noch: Es handelt es sich in diesem Text um subjektive Eindrücke. Ihr habt andere Favoriten? Her damit, nutzt doch einfach die Kommentarfunktion.

Das könnte Euch auch schmecken:

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren