Ebbe auf dem Konto?

Tipps für klamme Zeiten: Bremen und Oldenburg für lau

+

Für eine warme Mahlzeit mal bei Mutti vorbei schauen oder einen Pfandberg gegen billige Nudeln und Tomatensauce eintauschen. Jeder kennt das. An besonderen Freizeitaktivitäten ist in solch finanziell knappen Zeiten meist nicht viel drin. So sitzt man zuhause, langweilt sich und ertränkt den Frust in River-Cola. Dabei gibt es in Bremen und Oldenburg viele kostenlose Angebote. Damit der Finanz-Verdruss gar nicht erst aufkommt, haben wir hier ein paar Tipps für klamme Tage gesammelt.

Kunst, Kultur & Musik

Bremen:

Aktuelle Kunst aus Bremen und der Region bekommt Ihr in der Städtischen Galerie Bremen zu sehen. Momentan sind dort die Werke der Förderpreisträger Esther Buttersack und Tobias Venditti zu sehen. Ab 25. September gastiert dort eine Gruppenausstellung, die in Zusammenarbeit mit der National Gallery of Zimbabwe entstanden ist und sich mit Mobilität und Migration in Süd- und Ostafrika beschäftigt.

Einen Raum für kulturelles Miteinander will das Kukoon in der Bremer Neustadt bieten. Deshalb finden in dem Kulturkombinat regelmäßig wechselnde Ausstellungen, Lesungen und Vorträge statt, bei denen der Eintritt meist frei ist. Bei vielen Konzerten geht nur ein Hut herum. Beim „Huckepack“ spenden Gäste Gutscheine für ein Stück Kuchen, eine Tasse Kaffee oder eine warme Suppe für Besucher, die dafür nicht das nötige Kleingeld haben.

Ein spannendes Angebot für Theaterfreunde bietet die Shakespeare Company in Bremen. Bei den öffentlichen Proben der Company könnt Ihr Theater noch im Produktionsprozess live erleben. Die Termine findet Ihr im Spielplan.

Sehr lohnend ist auch ein Ausflug zum Bunker Valentin, einer ehemaligen U-Boot-Werft der deutschen Kriegsmarine aus dem Zweiten Weltkrieg, die zum Denkort umfunktioniert wurde. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Oldenburg:

Tüfteln im Repair-Café

Für alle DIY-Anhänger empfiehlt sich ein Besuch im Repair-Café Kreyenbrück. Jeden ersten Samstag im Monat öffnet das Café seine Pforten in den Räumen der Werkschule e.V. in der Rosenstraße 41. Hier heißt es Recyclen ist gut - reparieren ist besser! Macht auf jeden Fall mehr Spaß als daheim alleine am kaputten Hab und Gut zu pfriemeln. Alle Termine findet Ihr hier. Achja - Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch.

Buntes Festival-Getümmel unter den Juten

Vielfalt unter freiem Himmel: Für die Neuauflage des Freifeld-Festivals schlägt das Orga-Team seine Jurten-Zelte auf der Lazaruswiese zwischen Schlossgarten und Küstenkanal auf. In drei urigen Jurten gibt's vom 19. August bis 3. September ein buntes Programm rund um genreübergreifende Kultur, Kreativität und Experimente. Der Raum um die Zelte und das Jurtecafé sind dabei für alle offen zugänglich.

Sport

Bremen:

Disc-Golf macht aber Spaß und lässt sich in Bremen gleich an mehreren Standorten spielen.

Disc-Golf ist eine relativ unbekannte Sportart, macht aber Spaß und lässt sich in Bremen gleich an mehreren Standorten spielen. Am schönsten ist aber wohl die Anlage im Weseruferpark. Die nötigen Scheiben können bei SuperFly Disc Sports, direkt in der Nähe des Parks, ausgeliehen werden.

Schöne Laufstrecken in jeder Länge bietet der Bürgerpark in Bremen. Einfach loslaufen und die Wald-Atmosphäre genießen. Gelenkschonend könnt Ihr auf der speziell für Läufer angelegten Finnbahn joggen. Wenn Ihr nicht so gerne alleine lauft, könnt Ihr Euch einfach einem Lauftreff anschließen. Für ausdauernde Läufer bietet sich eine Runde um den Werdersee an.

Oldenburg:

Ob auf Inlinern, einem Drahtesel oder Skateboard - bei den Oldenburger Bike & Inliner Nights haben Sportbegeisterte die Chance Oldenburger Straßen zu erobern. An sechs Terminen im Jahr lädt die Initiative Oldenburg zusammen mit dem Verein Oldenburger Skater zu fünf verschiedenen Routen ein. Treffpunkt ist der Julius-Mosen-Platz. Alle Infos findet Ihr hier.

Ihr steht auf Outdoor-Sport? Dann seid Ihr beim Parkour Oldenburg richtig aufgehoben. Jeden Dienstag ab 19 Uhr treffen sich die Sportler an der Kanalstraße 21, um die Stadt mit Händen und Füßen zu erklimmen. Ob Wände hochklettern, ein spontaner Salto oder ein gewagter Sprung - bei dieser Sportart geht's um effiziente Fortbewegung ohne Hilfsmittel. 

Jede Menge Pipes zum Carven bietet der Skatepark Eversten. Seit 2013 locken hier rund 330m² Betonfläche die passionierten Skater in den Brandsweg 56. Fotos und Infos gibt's bei facebook

Draußen

Bremen:

Der Blindengarten ist auch für Sehende ein Erlebnis. Auf 1600 Quadratmetern warten über 500 Pflanzen und 16 Erlebnisbereiche. Der Garten ist so angelegt, dass Blinde ihn ohne Probleme erkunden können, lädt aber auch Sehende dazu ein, sich mit der Braille-Schrift zu beschäftigen oder die verschiedenen Pflanzen mit allen Sinnen zu erleben.

Bei gutem Wetter sind die Neustadtswallanlagen ein echter Hotspot in der Bremer Neustadt.

Bei gutem Wetter sind die Neustadtswallanlagen ein echter Hotspot in der Bremer Neustadt. Gefühlt tummelt sich hier dann das ganze Viertel. Sportliche Menschen können den Basketballcourt und das Beachvolleyballfeld nutzen. Für Kinder gibt es einen großen Spielplatz mit Wasserpumpe zum Matschen. Einfach auf die Wiese legen oder grillen geht natürlich auch.

Was Ihr beim Grillen beachten müsst erfahrt Ihr hier.

Oldenburg:

Auf den grünen Flächen an der Tirpitzstraße ist vor allem in den Sommermonaten immer etwas los. Auf den Dobbenwiesen treffen sich gerade Studenten zum Bolzen, für ein Federball-Match oder ein kuscheliges Sit-Out. Achtung: Seit letztem Jahr erinnert die Stadtverwaltung mit dezenten Warnschildern an die richtige Müllentsorgung auf der Wiese. Wer sich weiterhin auf dem grünen Rasen vergnügen will, sollte sich also am besten dran halten und die orangen Tonnen benutzen. 

Mollige 28 Grad, ein kühles Blondes und der Blick aufs Wasser - was kann es im Sommer schöneres geben? Dieses Urlaubs-Feeling könnt Ihr am Woldsee an der Westerholtsfelder Straße genießen. Tipp. Falls ihr mit dem Auto fahrt, achtet auf die Parkverbote! Denn auf den Grünflächen am Rande der Zufahrt darf die Benzinschleuder nicht abgestellt werden - das könnte teuer werden.  

Kinder & Familie

Bremen:

Ponys, Minischweine, Ziegen und Alpakas gibt es in der Stadtteilfarm Huchting zu entdecken.

Ponys, Minischweine, Ziegen und Alpakas gibt es in der Stadtteilfarm Huchting zu entdecken. Darüber hinaus sind Kinder ab 8 Jahren dienstags bis freitags zum offenen Nachmittagsprogramm eingeladen. Hier dürfen die Kinder die Tiere kennenlernen, basteln, malen oder einfach am Lagerfeuer sitzen. Jeden Dienstag gibt es außerdem einen Familiennachmittag, bei dem Kaffee und Kuchen gegen eine kleine Spende angeboten wird. Mit einem großen Kinder- und Familienfest feiert die Stadtteilfarm am 27. August ihr 25-jähriges Jubiläum.

In der Kinderwildnis können Kinder kleine Abenteuer erleben. Dank eines Wasserlaufs mit Pumpe, einer großen Wiese, vielen Büschen, Bäumen und einem eigenen Gartenbereich hat sich der Platz auf dem Stadtwerder zu einem beliebten Spielort entwickelt. Gegrillt werden darf natürlich auch.

Auch bei schlechtem Wetter nutzbar sind die Angebote der Stadtbibliothek Bremen. Hier gibt es ein regelmäßiges Kinderkino und die Reihe „Gedichte für Wichte“, bei der Kinder unter 3 Jahren singen und Bilderbücher schauen, während sich Eltern Anregungen zur Sprachförderung der Kleinen holen können. Dazu kommen noch eine ganze Reihe wechselnder Angebote, die ebenfalls kostenlos sind. Mehr Infos gibt es hier.

Oldenburg:

Alles andere als einen normalen Spielplatz findet Ihr am Brandsweg 60 in Eversten. Auf dem Abenteuerspielplatz kommen die Kleinen Oldenburger voll auf ihre Kosten. Ob Kokeln am Lagerfeuer, Matschen an der Wasserbaustelle oder ein Ritt auf den Ponys - die pädagogische Einrichtung bietet Kindern einen Platz zum Toben und Lernen. Willkommen sind alle Sprösslinge im Alter von 6 bis 13 Jahren. Elterninfo: Auf dem Platz gibt es elternfreie Bereiche, in denen die Kids für sich alleine spielen dürfen und sollen. Alle Regeln und Infos zu den Öffnungszeiten findet ihr hier.

Leseratten auf der KIBUM

In der Kinderbibliothek am PFL kann der Oldenburger Nachwuchs mit OLBert, dem Leseesel, spielerisch die Welt der Bücher entdecken. Ein super Tipp für graue Regentage. Neben einer breit aufgestellten Auswahl an Lesewerken bietet OLBerts Zuhause übrigens auch zwei Internetarbeitsplätze und arbeitet eng mit Kitas und Schulen zusammen. Mehr dazu gibt's hier. 

Tausende Kinder strömen jährlich zur größten Kinder- und Buchmesse Deutschlands: die KIBUM. In den Räumen des PFL dreht sich im November dann alles um Bücher, Hörbücher und Lernsoftware für die Kleinen. Dazu wird jährlich der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis an Autoren verliehen, die erstmals ein Werk auf dem Gebiet veröffentlichen. Da die Veranstalter nicht auf einen Gewinn aus sind, ist der Eintritt frei.

Umsonstläden und Tauschmärkte

Bremen:

In Bremen findet Ihr gleich mehrere Umsonstläden. So etwa den Umsonstladen in der Gastfeldstraße 104.

Im Karton finden immer wieder Kleidertauschpartys statt. Hier könnt Ihr drei Kleidungstücke mitbringen, die Ihr nicht mehr braucht und gegen andere eintauschen. Die Termine werden auf der Facebook-Seite des Kartons bekannt gegeben.

In Bremen findet Ihr gleich mehrere Umsonstläden. So etwa den Umsonstladen in der Gastfeldstraße 104, die Unbezahl-BAR im Keller der Zions-Kirche und 0-Kommanix in Tenever.

Oldenburg:

Beim Verschenkmarkt auf dem MACO-Gelände an der Rheinstraße 9 könnt Ihr Gegenstände abgeben, die Ihr nicht mehr benötigt. So werden zum Beispiel Spielsachen, Kleidung oder auch technische Geräte durch Ehrenamtliche an Personen verteilt, die diese gebrauchen können. Zudem geht's hier zur Online-Version vom Verschenkemarkt. 

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren